Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
891

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

1200 Jahre Piesenkam – ein Dorf feiert Jubiläum

Von Nicole Kleim

Am Wochenende feierte der Waakirchner Ortsteil Piesenkam sein 1200-jähriges Bestehen. Als Ehrengäste dabei: Landrat Wolfgang Rzehak und Ministerin Ilse Aigner.

Feststimmung am vergangenen Wochenende in Piesenkam: Der kleine Waakirchner Ortsteil feierte sein 1200-jähriges Bestehen. / Quelle: Erzbistum München

Piesenkam – ein Dorf, das einst aus einer Ansiedlung mehrerer Bauernhöfe an einer Kapelle entstand. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Piesenkam 818. Am vergangenen Wochenende wurde das Jubiläum zelebriert: Zur 1200 Jahr-Feier waren nahezu alle 319 Dorfbewohner auf den Beinen.

Anzeige | Hier können Sie werben

Am Samstag, 22. September, starteten die Piesenkamer ihre Festtae mit einem Konzert in der Jakobuskirche. Es sangen der Kirchenchor Hartpenning, der Frauenchor Chorella Sachsenkam, der Männerchor Sachsenkam sowie die Piesenkamer Sänger. Auch die Piesenkamer Bläser spielten auf.

Am Sonntag ging es nach dem Kirchenzug zur Feldmesse auf der Peterbauerwiesn oberhalb Piesenkams mit Weihbischof Wolfgang Bischof. Ehrengäste waren unter anderem Landrat Wolfgang Rzehak und Ministerin Ilse Aigner. Die Schirmherrschaft hatte Waakirchens Bürgermeister Sepp Hartl übernommen. Sogar ein Radiobeitrag und eine aufwendige Festschrift wurden organisiert.

Ministerin Ilse Aigner (hinten rechts) und Landrat Wolfgang Rzehak (vorne rechts) ließen sich kutschieren. Vorne links: Waakirchens Bürgermeister Sepp Hartl / Quelle: Erzbistum München

Bei so viel guter Feierlaune, darf auch noch am heutigen Montag die erste Strophe vom Piesenkam-Lied des Brosl-Bauern Josef Manhart angestimmt werden, die da lautet:

Ich kenn ein Dörflein still verborgen
hinter Hügeln, rot bedacht,
doch so still und ohne Sorgen,
hat mir das Herz so warm gemacht.
Schöne Aussicht auf die Berge,
frohes Lied im Feierklang,
auf diesem kleinen Fleckchen Erde
liegt meine Heimat Piesenkam,
auf diesem kleinen Fleckchen Erde
liegt meine Heimat Piesenkam.

Quelle: Erzbistum München
Quelle: Erzbistum München
Quelle: Erzbistum München

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme