Online-Bestellungen: Firmen erhielten nie ihr Geld
Betrüger in Holzkirchen festgenommen

von Maxi Hartberger

Online bestellen, aber nie bezahlen. Eine Firma aus Rheinland-Pfalz wurde nun Opfer einer solchen Betrüger-Masche. Der Täter stammt aus dem Raum Holzkirchen. Nach langwierigen Ermittlungen der Polizei konnte gestern der 27-jährige Verdächtige überführt werden.

Eine Firma für Angelzubehör aus Rheinland-Pfalz erstattete vor wenigen Monaten eine schriftliche Strafanzeige bei der Polizeiinspektion Holzkirchen. Grund war der Verdacht auf Betrug, da im Herbst vergangenen Jahres auffällig viele Online-Bestellungen aus dem Raum Holzkirchen getätigt, zugestellt, aber nie bezahlt wurden.

Trotz mehrerer Rechnungen, Mahnungen und Anschreiben an die jeweiligen Besteller erfolgte bei der Firma nie ein Zahlungseingang. Teilweise kamen die Rechnungen mit dem Vermerk „Unbekannt“ oder „Nicht zustellbar“ wieder zurück. Daraufhin übernahm die Polizei Holzkirchen die Ermittlungen.

Anzeige

Geschickte Tricks des Betrügers

Gestern konnte dann ein 27-jähriger Mann aus Kochel festgenommen werden. Dieser arbeitete als Paketzusteller für ein Unternehmen. Er selbst tätigte dann die entsprechenden Online-Bestellungen, nannte zwar auch eine existierende Adresse im Raum Holzkirchen, doch die Namen waren erfunden. Anhand seiner zeitlichen Bestellungsaufgabe steuerte er die Lieferung so, dass er der zuständige Zusteller war.

Da die Adresse nicht gefälscht war, konnte der 27-Jährige die Lieferung im offiziellen Protokoll als zugestellt markieren. Die notwendige Unterschrift des Empfängers fälschte er. Gestern konnten die Holzkirchner Polizeibeamten den Mann während einer Tatausführung beobachten und überführen.

Im Fahrzeug des Täters befanden sich viele Pakete, die mit Hilfe der Masche bereits zugestellt wurden. Nach derzeitigen Ermittlungen dürfte er auch bei anderen Firmen eine Vielzahl von Online-Bestellungen getätigt haben. Gegen den Mann wird aufgrund mehrerer Delikte strafrechtlich ermittelt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus