Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Prozess um Miesbacher Sparkassen-Affäre beginnt

Der einstige Miesbacher CSU-Landrat Jakob Kreidl, der frühere Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee, Georg Bromme, und zwei weitere Angeklagte müssen sich heute vor dem Landgericht München II wegen Untreue verantworten. Gerade hat der Prozess begonnen. Der Ansturm der Medien ist enorm.

Der Sitzungssaal im Landgericht München II. Vorne links: Jakob Kreidl / Foto: Klaus Wiendl

Eine rauschende Geburtstags-Party für den Landrat, teure Ausflüge und Immobilienkäufe: Die Miesbacher Sparkassenaffäre um großzügiges Sponsoring war vor fast fünf Jahren ans Licht gekommen – jetzt beginnt vor dem Landgericht München II der Prozess.

Der Ansturm der Medien im Sitzungssaal B273 ist enorm. Schließlich sorgen die Ermittlungen seit Jahren für Schlagzeilen. Seit heute müssen sich vier Beschuldigte vor dem Landgericht München II verantworten. Zwei von ihnen waren mit dem Auffliegen der Affäre so gut wie abgetaucht.

Die zwei Haupt-Angeklagten: Jakob Kreidl (links) und Georg Bromme (rechts).

Heute entkamen sie dem Blitzlichtgewitter nicht: Ex-Landrat Jakob Kreidl (66) und der einstige Chef der Kreissparkasse Georg Bromme (69). Ihnen wird mehrfache Untreue vorgeworfen. Wie auch den Nachbarn auf der Anklagebank: Brommes Nachfolger Martin Mihalovits und dem ehemaligen Bankvorstand Roland Böck. 21 Verhandlungstage hat die Wirtschaftsstrafkammer unter dem Vorsitzenden Richter Alexander Kalomiris angesetzt. Ein Urteil könnte Ende Januar fallen.

Wie soeben bekannt wird, verzögert sich der Prozessbeginn um etwa eine Dreiviertelstunde, da noch auf einen Schöffen gewartet werden muss. Das heißt, aller Voraussicht beginnt die Verhandlung um 10:15 Uhr.

In Kürze folgt die Anklage der Staatsanwaltschaft.

Der dritte Angeklagte: Sparkassenchef Martin Mihalovits mit Verteidiger Prof. Klaus Volk.
Der vierte Angeklagte: Ex-Bankvorstand Roland Böck. / Foto: Klaus Wiendl

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme