Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
708

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Gemeinderäte prüfen Einführung eines Ratsinfo-Systems

Weg mit den Papierbergen

Von Steffen Greschner

Rottach geht online. So könnte man es zumindest nennen, was die Gemeinde demnächst vorhat. Zukünftig sollen die Gemeinderäte Zugriff auf ein System bekommen, das ihnen die Arbeit erheblich erleichtert. Das Ratsinfo-System soll aber nicht nur praktisch sein und Transparenz fördern, sondern vor allem Kosten sparen.

Bereits vor vier Wochen stand das Thema auf der Tagesordnung, doch dann kam etwas dazwischen.

Anzeige | Hier können Sie werben

Die Gemeinderäte können sich bald einfacher auf Sitzungen vorbereiten / Archivbild: Gemeinderat Waakirchen

So hatte der Rottacher Bürgermeister den Tagesordnungspunkt im Februar unverrichteter Dinge verschieben müssen. Der zuständige Mitarbeiter war kurzfristig krank geworden. Doch nun soll der Gemeinderat über die Einführung des neuen Info-Systems beschließen. Eine Art interner Umstellung, die den Gemeinderäten zusätzlichen Service bieten soll, so Franz Hafner auf Nachfrage. Damit soll es nämlich in Zukunft möglich sein, sich bereits vorab mit den Themen der kommenden Sitzung auseinander zusetzen.

„Die Gemeinderäte bekommen ein Passwort, und mit dem haben sie dann Zugang zu allen notwendigen Unterlagen“, erklärt Hafner. Zudem werden aber auch alte Protokolle zum Abruf bereitstehen, falls man sich nicht mehr genau an Sitzungen erinnern kann, in denen vielleicht Ähnliches behandelt wurde.

Kosten sparen

Damit sei das System zwar schwerpunktmäßig bei anstehenden Sitzungen zu gebrauchen, erleichtert aber generell die Arbeit eines jeden Gemeinderates, so der Rathauschef. Und auch für die Verwaltung bedeute dies weniger Arbeit. Denn nun müssen nicht mehr sämtliche Unterlagen ausgedruckt einzeln an die 20 Räte verschickt werden, da man ja bereits alles im System abrufen kann. „Das erspart uns natürlich auch Kosten“, weiß Hafner.

Das neue System ist bereits erprobt und wird schon in vielen Städten und Gemeinden angewendet. Wie es jedoch bei uns im Tal mit der Neuerung aussieht, darüber konnte Hafner keine Auskunft geben. „Das weiß ich nicht.“ Der Bürgermeister selbst ist auf jeden Fall bereits überzeugt. Zwar müsse das System vor der Einführung von den Gemeinderäten noch beschlossen werden. Er gehe aber davon aus, dass es keine großen Einwände geben wird.

Öffentliche Gemeinderatssitzung

Wer sich weiter über die Arbeit des Gemeinderates informieren möchte, der kann dies am kommenden Dienstag ab 19 Uhr in der nächsten Gemeinderatssitzung tun. Im öffentlichen Teil werden neben dem Ratsinformationsdienst unter anderem auch die Haushaltsplanung für 2013 sowie die Sanierung einer Straße von Unterwallberg nach Enterrottach diskutiert.

Die Themen der nächsten Sitzung im Überblick


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme