Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Älteres Ehepaar heute Mittag gefesselt aufgefunden

Schwerer Raubüberfall in Rottach-Egern

Von Christopher Horn

Wie die Polizei gerade bestätigt hat, wurde heute Mittag ein Ehepaar in der Rottacher Dr.-Scheid-Straße überfallen aufgefunden. Um kurz nach 12 Uhr ging die Meldung bei der Wiesseer Dienststelle ein.

Vor Ort sind derzeit Beamte aus Bad Wiessee und Rosenheim, aber auch Feuerwehr und Rettungskräfte. Mittlerweile hat die Kripo die Ermittlungen übernommen.

In diesem Haus in der Dr.-Scheid-Straße ist heute früh ein älteres Ehepaar ausgeraubt worden.
In diesem Haus in der Dr.-Scheid-Straße ist heute früh ein älteres Ehepaar ausgeraubt worden.

Nach dem derzeitigen Informationsstand war gestern Abend in das Anwesen in der Dr.-Scheid-Straße eingebrochen worden. Die bisher noch unbekannten Täter fesselten das ältere Ehepaar und schlugen den Mann zusammen. Nach dem Beutezug flüchteten der oder die Täter. 

Gegen halb 11 Uhr wunderten sich einige Anwohner schließlich, weshalb am Haus der Opfer noch immer die Rollläden heruntergelassen waren. Auch die Tochter des Paares hatte zuvor bereits mehrfach vergeblich versucht, ihre Eltern telefonisch zu erreichen. Einer der Anwohner näherte sich schließlich dem Haus und hörte die Hilfeschreie des Ehepaares. Daraufhin wurde die Polizei verständigt. 

Wurde das Umfeld ausgespäht?

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand waren die beiden Opfer mehrere Stunden gefesselt. Die Verletzungen des Mannes, der von den Tätern zusammengeschlagen wurde, bezeichnen die Einsatzkräfte als nicht lebensgefährlich. Auch aus dem Umfeld der Familie heißt es mittlerweile, dass es den Opfern den Umständen entsprechend gut ginge.  

Auch die Spurensicherung befindet sich aktuell am Tatort. Die Ermittler gehen systematisch vor, durchsuchen unter anderem die Mülltonnen im Umkreis des Hauses und sehen sich im Inneren des Anwesens genauer um. Darüber hinaus werden ebenfalls die Anwohner befragt.

So gab ein Anlieger gegenüber den Beamten an, dass er vor wenigen Wochen einen Mann beobachtet habe, der sich zu Fuß in der Nachbarschaft umgesehen und alles genau inspiziert hätte. 

Die Spurensicherung ist noch immer vor Ort.
Die Spurensicherung ist noch immer vor Ort.

Ob die Beobachtung des Zeugen im Zusammenhang mit dem heutigen Überfall steht oder nicht, wird derzeit von der Polizei überprüft. Weitere Informationen zu dem Überfall will die Polizei im Laufe des Nachmittags bekanntgeben. 

————————————————————————
Sind Sie bei Facebook? Kein Ereignis mehr verpassen. Werde Fan: facebook.com/tegernseerstimme.de
————————————————————————

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme