Schnell, schneller, Tegernsee lauf!

Von Nicole Kleim

Nur noch wenige Tage bis zum traditionellen „Schuster Tegernseelauf“. Wir haben alle Infos rund um das Event.

Beim traditionellen Schuster Tegernseelauf starten jedes Jahr zahlreiche Läufer. / Foto: Evotion Events

Jedes Jahr kommen tausende begeisterte Läufer, um vor der Traumkulisse am Tegernsee zu beweisen, was sie können. Am kommenden Sonntag, 23. September findet der 17. traditionelle „Schuster Tegernseelauf“ statt. 5.000 Läuferinnen und Läufer sind gemeldet und werden die vier verschiedenen Strecken in Angriff nehmen. Der Tegernseelauf lockt nicht nur Sportler aus dem Landkreis Miesbach, sondern aus ganz Bayern, Deutschland und der Welt nach Gmund.

Prominenter Langstreckenspezialist unter den Läufern

Auch in diesem Jahr stehen vier Distanzen zur Wahl. Die Erwachsenen können beim Phicomm 21,1 km Halbmarathon einmal rund um den See laufen (Start 10:30 Uhr / Aufstellung 10 Uhr) oder den Medical Park 10 km Lauf (Start 10:30 Uhr / Aufstellung 10 Uhr) in Angriff nehmen. Der Nachwuchs hat die Wahl zwischen den DAK Kinder‐ und Jugendläufen über 1,5 km (Start 10:55 Uhr / Aufstellung 10:50 Uhr) und 5 km (Start 10:45 Uhr / Aufstellung 10:40 Uhr).

Unter den Läufern wird dieses Mal Langstreckenspezialist Philipp Pflieger mit dabei sein. Für den 31-Jährigen ist die 21,1 Kilometer-Distanz am Tegernsee der erste Start nach der EM, nachdem er den Marathon wegen Achillessehnenproblemen hatte abbrechen müssen.

Ich freu‘ mich sehr auf meine Premiere beim Tegernseelauf, über den ich schon viel gehört habe.

Die Zeitnahme erfolgt auch heuer wieder mit einem Einwegchip-System, den jeder Teilnehmer mit seiner Startnummer erhält. Der Chip muss nicht zurückgegeben werden, darf aber weder geknickt noch zerschnitten werden. Wer aber lieber nur “am Rande” mit dabei sein will und die Läufer anfeuern, findet hier die besten Plätze:

Start in Gmund/Bahnhof: 10.30 Uhr
Rathaus Tegernsee: ab ca. 10.47 Uhr
Seestraße Rottach: ab ca. 11 Uhr
Seepromenade Bad Wiessee: ab ca. 11.20 Uhr
Zieleinlauf Gmund ab ca. 11.40 Uhr

Was müssen Autofahrer beachten?

Aufgrund des Tegernseelaufs kommt es im Tal – wie jedes Jahr zu folgenden Straßensperrungen und Behinderungen am 22. und 23. September:

Am Samstag und Sonntag sind die Parkplätze im Bereich des Gmunder Bahnhofs inklusive der Park-and-Ride-Parkplätze gesperrt. Ausgewichen werden kann auf den Volksfestplatz. Die B318 Ortsdurchfahrt Gmund (Bahnhofsbereich) ist beidseitig von Samstag, 13 Uhr, bis Sonntag, 18 Uhr, nicht befahrbar (Wiesseer Straße ab Tölzerberg bis Gut Kaltenbrunn). Umgeleitet wird über die Kreuzstraße/Finsterwald.

Am Sonntag wird die Straße gesperrt sein ab Gmunderberg/Stachus bis zur B318 Abzweig Tölzerberg beidseitig von 10.20 bis 11.00 Uhr. Umgeleitet wird über die Kreuzstrasse/Finsterwald und Bad Wiessee. Die B307 vom Gmunder Stachus ist über Tegernsee bis zur Rottacher Seestraße gesperrt, und zwar in der Zeit von 10.20 Uhr bis 11 Uhr. Ab dann können die Autos dem Teilnehmerfeld bis Rottach folgen. Umgeleitet wird über Bad Wiessee und großräumig über Sylvenstein.

Mit am Start: Langstreckenspezialist Philipp Pflieger. / Foto: Evotion Events

Die B307 ab Seestraße in Rottach-Egern über Tegernsee wird in der Zeit ab etwa 10.10 Uhr bis zirka 12 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt sein. Auch im Bereich der Überfahrtstraße und der Ganghoferstraße kann es während dieser Zeit zu Behinderungen kommen. Auch hier wird über Bad Wiessee und großräumig über Sylvenstein umgeleitet.

Die B318 von Bad Wiessee (Einmündung Wilhelminastr.) bis Gut Kaltenbrunn ist ab 11.10 Uhr bis 12.40 dicht. Umgeleitet wird über Tegernsee oder großräumig über Sylvenstein. Alle Infos zum Schienenersatzverkehr finden Sie hier. Und wer noch einmal alles genauer nachlesen will, der findet alle weiteren Infos zum Schuster Tegernseelauf powered by adidas auf der Homepage: www.tegernseelauf.de.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme