Schranke fällt aus: BOB rammt Auto

von Peter Posztos

image

Mehr als einen Schutzengel hatte ein Ehepaar am Freitag Abend. Gegen 19 Uhr querten die beiden Ensdorfer mit ihrem Auto den Bahnübergang in Gmund-Finsterwald. Da die Schranke nicht funktionierte, streifte die gerade aus Holzkirchen kommende BOB mit der Zugfront das Heck des Pkw.

Im Zug befanden sich laut Informationen der Polizei etwa 60 Passagiere, die noch am Unfallort von Mitarbeitern der Bayerischen Oberlandbahn betreut wurden. Bei der Beinahe-Katastrophe kam glücklicherweise niemand zu Schaden. Einzig Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro entstand an beiden Fahrzeugen. Warum der halbbeschrankte Bahnübergang deaktiviert war – es funktionierten weder Schranke noch Lichtzeichen – ist derzeit noch unklar.

Der Unfall am Übergang in Finsterwald ist bereits der zweite im Landkreis innerhalb weniger Monate. Am 1. April war bei einem Zusammenstoß in Piesenkam eine 53-jährige Frau gestorben. Die 30-jährige Fahrerin und ihr 7-jähriges Kind mussten damals ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Anzeige

Bild: Ingmar Schmidt

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus