Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 20, 0°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Mehrere Einsatzkräfte auf der A8

Schwerer Auffahrunfall mit drei Verletzten

Heute Morgen bildete sich aufgrund einer Wanderbaustelle ein kurzer Stau auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Ein 43-jähriger Mann konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen. Bei dem Auffahrunfall wurden drei Personen verletzt.

Heute Morgen gegen 9:50 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Aufgrund einer Wanderbaustelle bildete sich zwischen den Anschlussstellen Holzkirchen und Weyarn ein kurzer Stau.

Sowohl eine 30-jährige VW Tiguan-Fahrerin aus Österreich bremste verkehrsbedingt auf dem mittleren Fahrstreifen ab als auch die links daneben fahrende 36-jährige Frau aus Aachen mit ihren BMW. Ein nachfolgender 43-jähriger Münchner konnte nicht mehr schnell genug bremsen und fuhr dem VW auf dem mittleren Fahrstreifen auf.

Er schob den VW gegen einen rechts fahrenden Lkw, der den Aufprall am Unterfahrschutz jedoch nicht mal bemerkte und weiterfuhr. Das Auto des Münchners schleuderte nach dem Zusammenstoß auf den VW vor ihm nach links, streifte den BMW und prallte in die Mittelschutzplanke.

Zehn Kilometer Rückstau

Verletzt wurde die Beifahrerin des Münchners und eine 48-jährige Frau aus München. Sie erlitt eine Schnittwunde am Fuß. Weiter zog sich der Unfallverursacher eine Fraktur am rechten Arm zu.
Die Fahrerin des VW Tiguan erlitt ein Schleudertrauma und Prellungen.

Sowohl Rettungsdienst, Feuerwehr als auch die Polizei sind vor Ort. Die Unfallstelle ist mittlerweile fast komplett geräumt. Allerdings löst sich der lange Rückstau nur langsam auf. Aktuell reichen die Behinderungen über zehn Kilometer zurück bis hinter Sauerlach.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme