Schwerer Unfall in Kreuth

von Simon Haslauer

Heute Morgen übersah ein Autofahrer einen Motorradfahrer – es kam zum Zusammenstoß. Auch ein Rettungshubschrauber mit Notarzt musste anrücken. Was ist passiert?

Heute Morgen, zwischen 08.30 Uhr und 09.00 Uhr, ereignete sich auf der B307 in Kreuth ein Unfall, so die Polizeiinspektion Bad Wiessee. Ein Autofahrer und ein Motorradfahrer krachten zusammen. Wie die Polizei nun berichtet war der Motorradfahrer auf der B307 in Richtung Kreuth/Tegernsee unterwegs als er auf Höhe der Abzweigung “Wildbad Kreuth” von einem ihm entgegenkommenden Auto übersehen wurde.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei wollte der Autofahrer nach links in Richtung des dortigen Wanderparkplatzes abbiegen. Beim darauffolgenden Zusammenstoß erlitt der Motorradfahrer mittelschwere Verletzungen – er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Autofahrer blieb währenddessen unverletzt.

Bei dem folgenden Polizeieinsatz wurden die Beamten von der Freiwilligen Feuerwehr Kreuth mit elf Mann und zwei Fahrzeugen des BRK sowie mit einem Rettungshubschrauber mit Notarzt unterstützt. Außerdem musste die Straße durch die Straßenmeisterei gereinigt werden. Bei dem Unfall, berichtet die Wiesseer Polizei, entstand ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus