Nach schwerem Unfall in Wiessee

Wiesseerin erliegt ihren Verletzungen

Gestern Abend lief ein Großeinsatz in Bad Wiessee. Eine Wiesseerin wurde beim Überqueren der Straße schwerst verletzt. Sie erlag gestern Nacht ihren Verletzungen.

Am Zebrastreifen ist die Frau vom Auto erfasst worden / Quelle: Klaus Wiendl

Die 52-jährige Wiesseerin verstarb gestern Nacht aufgrund ihrer schweren Verletzungen in der Unfallklinik in Murnau.

Aktualisierung vom 15.11. – 18 Uhr

Gegen 17 Uhr kam es in Bad Wiessee zu einem schweren Unfall. Ein 79jähriger Mann übersah auf Höhe Koglkopfstraße eine 52-jährige Wiesseerin. Sie wollte die Fahrbahn an einem Zebrastreifen überqueren. Der Mann erfasste sie frotanl mit seinem Mercedes.

Die Frau wurde schwerstverletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Murnau geflogen. Vor Ort waren ein Notarzt, das BRK, die Feuerwehr Bad Wiessee, ein Rettungshubschraube und zwei Streifen der Polizei Bad Wiessee.

Ursprüngliche Meldung

Nachdem es heute Mittag zu einem schweren Unfall in Gmund kam, ist jetzt die B318 in Bad Wiessee gesperrt. Ersten Informationen zufolge soll eine Person am Zebrastreifen Ecke Münchner- und Koglkopfstraße von einem Auto erfasst worden sein. Feuerwehr, Rettungskräfte und ein Hubschrauber sind im Einsatz. Ein Gutachter ist vor Ort.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme