Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
187

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Hubschrauber und mehrere Helfer im Einsatz

Sieben Verletzte bei Crash in Kreuth

Von Maxi Hartberger

Gestern Mittag krachte es auf der B307 in Kreuth auf Höhe der Gärtnerei Nachmann. Ein 80-Jähriger fuhr ungebremst in zwei andere Autos. Bei dem Unfall wurden insgesamt sieben Personen verletzt.

Gestern Mittag, am 09.06., kam es gegen 12:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der B307 auf Höhe der Gärtnerei Nachmann in Kreuth. An der Abzweigung zum Im Steinbruch wollte ein 42-jähriger Jetzendorfer mit seinem VW Passat nach links abbiegen und bremste ab. Die hinter ihm fahrende 55-jährige Pkw-Fahrerin aus Essen verlangsamte ihren Dacia Duster ebenfalls. 

Ein 80-jähriger Münchner konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr mit seinem Ford Mondeo ungebremst auf die zwei wartenden Fahrzeuge auf. Dabei wurden die drei Fahrzeuge aufeinander geschoben. Von den insgesamt neun Insassen und Fahrern wurden sieben verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Der 80-jährige Münchner und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Rund 23.000 Euro Schaden

Die zwei Insassen des Dacia wurden leicht verletzt und mit dem Verdacht auf Prellungen und Schleudertrauma per Sanka abtransportiert. Von den Insassen des VW wurden vier Personen mit Verdacht auf leichte Verletzungen, Prellungen und Schleudertrauma ebenfalls in Krankenhäuser gefahren. Bei der fünften Insassin, einer 59-jährige Jetzendorferin, bestand der Verdacht auf schwerere Verletzungen. Daher wurde sie per Rettungshubschrauber in eine Unfallklink geflogen. Die Verletzungen stellten sich allerdings als nicht so schwer heraus wie zunächst angenommen.

Bis die Unfallaufnahme und die Straßenreinigung beendet war, war die Straße bis 15:30 Uhr nur einspurig befahrbar. Alle drei Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. Der VW am Heck, der Dacia an Front und Heck und der Ford an der Front. Alle drei Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle geschleppt werden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf zirka 23.000 Euro.

Zur technischen Hilfeleistung sowie zur Verkehrslenkung war die Feuerwehr Kreuth mit drei Fahrzeugen und 20 Mann vor Ort. Vom Rettungsdienst waren vier Rettungswagen, ein Krankentransportwagen und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Von der Polizeiinspektion Bad Wiessee war eine Streife vor Ort.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme