Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Polizei und ADAC geben Hinweise zur aktuellen Verkehrslage im Tal

Silvesternacht wird trocken, aber kalt

Von Nadja Weber

Langsam klingen die starken Schneefälle der Nacht ab – der Silvesterabend soll zwar niederschlagsfrei bleiben, die Temperaturen sinken jedoch auf bis zu minus 15 Grad ab. Somit müssen sich Autofahrer auch in den kommenden Tagen auf glatte Fahrbahnen einstellen. Wie sieht es aktuell auf den Straßen rund um den See aus?

Seit heute Mittag sind alle Hauptstraßen wieder frei und gut befahrbar
Seit heute Mittag sind alle Hauptstraßen wieder frei und gut befahrbar.

Auch in der vergangenen Nacht waren die Räumfahrzeuge ununterbrochen im Einsatz. So berichtete Helmut Voit von der Straßenmeisterei Hausham: „Hier auf den Straßen herrschen äußerst winterliche Verhältnisse. Die Räumfahrzeuge sind Tag und Nacht unterwegs. Die Hauptverkehrsstraßen werden die ganze Nacht hindurch geräumt, die Nebenstraßen ab zwei Uhr Nachts.“ Allein in Kreuth sind sechs Räumfahrzeuge unterwegs.

Die Hauptstraßen sind mittlerweile schneefrei, deshalb gilt für das Tegernseer Tal noch keine Schneekettenpflicht. Trotzdem warnt der Pressesprecher der Polizeiinspektion Rosenheim, Roman Hörfurter, weiterhin davor, unnötige Fahrten bei der aktuellen Wetterlage zu unternehmen.

Was viele Autofahrer vergessen

Außerdem gibt Hörfurter noch einen wichtigen praktischen Tipp: „Viele Autofahrer haben zwar Warnweste und Erste-Hilfe-Set dabei. Es geht aber nicht nur darum, selbst liegen zu bleiben. Wenn man wirklich Erste Hilfe leisten muss, ist es hilfreich, man hat warme Decken, Handschuhe und Jacken im Kofferraum. Die kann man dann einem Verletzten geben. Man muss ja nicht immer selbst verunglücken, kann aber damit anderen sehr helfen.“

Auch der ADAC gibt Hinweise für die richtige Ausstattung eines Winterfahrzeugs. Winterreifen seien unverzichtbar und man solle alte Winterreifen auf eine Profiltiefe von vier Millimetern testen, empfiehlt der ADAC. Schneeketten gehören zudem vor allem bei längeren Fahrten in den Kofferraum.

Erst gestern Abend rutschte in der Ludwig-Thoma-Straße in Rottach-Egern ein 18-jähriger Schüler mit seinem Fiat von der Straße. Er drehte sich dabei um die eigene Achse und landete in einem angrenzenden Zaun. Dabei wurden außerdem drei Fußgänger, die sich auf dem Gehweg befanden, leicht verletzt. Ins Krankenhaus musste jedoch niemand. Der Sachschaden an Auto und Zaun liegt bei rund 350 Euro.

Ausfälle bei der BOB

Aber nicht nur auf den glatten Straßen, sondern auch auf den Gleisen kämpft man aktuell immer noch mit den winterlichen Schneeverhältnissen. Auch bei der BOB halten Verspätungen und Ausfälle weiter an. Hier sind nochmal die Züge aufgelistet, die heute ersatzlos ausfallen:

Oberland – München:
Ab Lenggries um 7:17 und 16:17 Uhr Richtung München
Ab Schliersee um 7:34 und 16:34 Uhr Richtung München
Ab Tegernsee um 7:22 und 16:22 Uhr Richtung München

München – Oberland:
Ab München Hbf um 9:25 Uhr Richtung Oberland

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme