Sitzungen trotz Corona-Hotspot

von Redaktion

Das Corona-Virus verbreitet sich in diesen Tag wie ein Lauffeuer im Landkreis Miesbach und scheint nicht aufzuhalten zu sein. Gemeinderäte tagen trotzdem in dieser Woche – aber geht man diesmal auf Nummer sicher?

Die Gemeinde Kreuth hat sich direkt für 3G Plus auf Sitzungen entschieden – andere ziehen nach

Die Inzidenz im Landkreis explodiert. Noch nie seit Beginn der Pandemie waren die Zahlen der Neuinfektionen so hoch, wie in diesen Tagen. Die ersten Veranstaltungen werden wieder abgesagt. Die Gemeinderäte tagen wie immer fleißig weiter. Aber ist man diesmal schlauer geworden?

Die einzige Gemeinde, die schon die Einladung zur Sitzung am Donnerstag den 11.November groß mit “3G Plus” überschrieben hat, ist Kreuth. Die südlichste Gemeinde des Tegernseer Tals war bisher während der Pandemie wenig aufgefallen. Jetzt dürfen sie sich als Vorreiter auf die Schulter klopfen. Denn wie es scheint ziehen andere nach.

Anzeige

In Tegernsee heißt es auf Nachfrage zunächst 3G für die Sitzung am Dienstagabend. Kurze Zeit später teilt Geschäftsführer Hans Staudacher dann doch mit, man habe sich für 3G Plus entschieden.

Gmund, Wiessee und Rottach verzichten auf Plus

Auch in Gmund wollte man erneut Rücksprache halten, in welcher Form die Sitzung am morgigen Dienstag stattfinden soll. Gerade diese Gemeinde sollte Schutzmaßnahmen ernst nehmen – im Mai kam es hier zu einem größeren Corona-Ausbruch. Trotzdem wird es hier morgen Abend vorerst nur die 3G-Regel geben, da die Umsetzung nun zu kurzfristig sei. Für die kommenden Sitzungen wolle man dann ebenfalls auf 3G Plus umsteigen.

In Bad Wiessee setzt man dagegen auf Hybrid-Sitzungen. Das heißt Gemeinderäte bekommen die Möglichkeit an der Sitzung am Donnerstag online teilzunehmen. Der Sitzungsleiter, die Presse und Bürger müssen sich aber weiterhin im Rathaus einfinden. Hierfür gilt “nur” 3G ohne Plus.

In Rottach-Egern bleibt man bei 3G. Dafür finden die Sitzungen am Dienstag den 9.November hier aber zugegebenermaßen im größten Saal des Tals statt. Das Seeforum bietet genug Raum für Abstand.

In allen Gemeinden gilt: FFP2-Masken auch am Platz und kein Einlass mit Erkältungssymptomen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus