Sommerausklang in Seeglas

von Ursula Weber

Man hätte sich fast daran gewöhnen können nach den vergangenen Tagen: mal wieder ein goldener Sonnenuntergang im Tal. Dabei haben die Wiesen die zweite Mahd bereits hinter sich. Das Grün der Bäume trägt manchmal schon gelbe Tupfen. Und morgens flüstert der kühle Wind bereits etwas vom nahenden Tabuwort mit „H“ – „H“ wie Herbst.

Und so wie es aussieht, nimmt Petrus das mit dem meteorologischen Herbst einigermaßen ernst. Denn nach der letzten Woche, in der man in Spätsommermanier oft bis in den späten Abend noch auf der Terrasse oder direkt am Ufer des Tegernsees sitzen konnte, wird es in den kommenden Tagen Schritt für Schritt kühler. H…. eben.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus