Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Talgemeinden sollen Förderverein Schneesport weiter bezuschussen

Sonnenbichl bittet um Unterstützung

Von Nadja Weber

Die Gemeinde Rottach-Egern beschäftigt sich in diesem Jahr intensiv mit den Entwicklungen des Fördervereins Schneesport Tegernseer Tal e.V. Hierfür stellen die Verantwortlichen aktuelle Baumaßnahmen und finanzielle Belastungen vor. Konsequenz: Die Talgemeinden sollen den Förderverein weiterhin bezuschussen.

Derzeit wird die neue Wärmestube am Sonnenbichl innen ausgebaut. Am 4. Oktober feierten die Verantwortlichen dort Richtfest.
Derzeit wird die neue Wärmestube am Sonnenbichl innen ausgebaut. Am 4. Oktober feierten die Verantwortlichen dort Richtfest.

Als nichtkommerzielle Sportstätte ist der Sonnenbichl die einzige Trainingsstätte im Tegernseer Tal. Ski- und Schneesport ist nach Fußball die beliebteste Sportart, die von Jugendlichen hier betrieben wird. Vorbilder gibt es viele: Viktoria Rebensburg, Simon Stickl, aber auch Maria Höfl-Riesch oder Felix Neureuther haben am Sonnenbichlhang schon ihre Spuren gezogen.

Für das Tal ist es wichtig, den Ski- und Schneesport zu fördern und die Trainingsmöglichkeiten zu erhalten. Deshalb haben die Skivereine im Jahr 2010 den Förderverein Schneesport Tegernseer Tal e.V. gegründet. Zu dessen Aufgaben gehören unter anderem die Beschneiung und Pistenpflege, der Liftbetrieb sowie die Vermarktung und Verwaltung von Wettkämpfen und Veranstaltungen.

Weitere Fünfjahres-Finanzierung?

Finanziert wurde der Förderverein neben den Mitgliedern auch von einem jährlichen Zuschuss der Skivereine in Höhe von jeweils 5.000 Euro. Die Talgemeinden erklärten sich zudem bereit, gestaffelt über fünf Jahre eine Anschubfinanzierung zu leisten.

Da dieser Finanzierungszeitraum abgelaufen ist, will man in der heutigen Sitzung in Rottach über eine weitere Bezuschussung des Fördervereins seitens der Gemeinde sprechen. Toni Schwinghammer, Präsident des Fördervereins, erklärt:

Wir müssen mit den Talgemeinden weiterhin an einem Strang ziehen.

Im Laufe des Jahres will man mit den anderen Talgemeinden eine derartige finanzielle Vereinbarung treffen. Die Verantwortlichen des Fördervereins erhoffen sich seitens der Talgemeinden jeweils einen jährlichen Zuschuss. Dabei orientiert man sich an dem Betrag, den die Skivereine zahlen, rund 5.000 Euro. „Mit weniger sind wir auch zufrieden, aber irgendwo muss man ja ansetzen“, so Schwinghammer weiter.

Aufgrund der neuesten Baumaßnahmen ist man auf eine finanzielle Unterstützung angewiesen, erklärt Schwinghammer. So hat man zum Beispiel eine neue Garage für Raupenfahrzeuge oder ein Wärmestüberl gebaut. Noch sind die Arbeiten nicht abgeschlossen. Derzeit ist man mit den Feinarbeiten und dem Innenausbau der Wärmestube beschäftigt.

Neben der Bezuschussung des Fördervereins Schneesport Tegernseer Tal e.V. geht es heute Abend außerdem um die Rottacher Turnhalle. Über die Details und das weitere Vorgehen informiert Bürgermeister Christian Köck. Zudem wird er die zuletzt durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen erläutern wie auch die weitere Vorgehensweise in Sachen Verkehrsberuhigung.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme