Tegernseerstimme
SEE
20°

Offizieller Termin für Spatenstich rückt näher

Startschuss auf dem Jodbad-Areal

Der Vorarbeiten für das Hotelprojekt auf dem ehemaligen Jodbad-Areal laufen schon seit November. Doch jetzt wird es ernst.

Südansicht des neuen Hotels/Foto SME

Lange wurde spekuliert, warum auf dem über 22.000 Quadratmeter großen Gelände des einstigen Jodbads nichts zügig vorangeht. Hier errichtet die Sports Medicine Excellence Gruppe ein Hotel mit 121 Zimmern, weitläufigem Spa, Wellness- und Sportbereich und mehreren gastronomischen Outlets sowie ein medizinisches Funktionsgebäude. Für die Architektur ist der Südtiroler Architekt und Designer Matteo Thun verantwortlich.

Seit Oktober steht nun endlich die Bau- und Zeitplanung. Die Vorarbeiten laufen bereits seit 5. November. Am 4. Dezember soll jetzt auch der offizielle Spatenstich stattfinden. Verwaltungsratspräsident des Schweizer Unternehmens, Florian Kamelger glaubt, für den Ort und das Tegernseer Tal nun einen großen Schritt weiter gekommen zu sein, das erklärte er auf der Bürgerversammlung im Oktober.

Belastung für Anlieger soll minimiert werden

Die Baustelleneinrichtung und Verkehrsführung erfolgt in enger Abstimmung mit der Gemeinde, um die Belastungen für die Anlieger während der Bauphase auf ein Minimum zu reduzieren“. Kamelger sprach im Oktober weiter von einem Lärm- und Sichtschutzwall Richtung See. Beim Spatenstich am 4. Dezember werden Vertreter der SME und der Gemeinde sowie Landrat Wolfgang Rzehak vor Ort sein.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme