Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Bauarbeiten im Gmunder Bahnhof fast abgeschlossen

Neueste Tourist Info wird eröffnet

Von Steffen Greschner

Aktualisierung vom 22. Januar / 14:54 Uhr
Im Februar ist es soweit. Die neue Tourist Information Gmund am Bahnhof wird nach monatelangen Bauarbeiten eröffnet.

Seit langem suchte die Gemeinde nach einem besseren Standort. Nach dem Tegernsee und Gmund im vergangenen Jahr die Tegernsee-Bahn und unter anderem die beiden Bahnhöfe für rund 11 Millionen Euro erwarben, war der Weg frei für den Umzug aus den alten Räumlichkeiten.

Seit Monaten wurde im Inneren des Gmunder Bahnhofs gearbeitet.
Seit Monaten wird im Inneren des Gmunder Bahnhofs gearbeitet.

Ab Montag, den 17. Februar öffnet dann die neueste Tourist Information im Tegernseer Tal ihre Türen auch für den Publikumsverkehr. Ein großer Vorteil, so die Verantwotlichen, sei die zentrale Lage direkt im Gmunder Zentrum. Bisher waren die alten Räumlichkeiten im Rathaus der Gemeinde ein wenig ab vom Schuss und vor allem für Touristen nicht einfach zu finden.

Wie berichtet waren die Bauarbeiter seit dem vergangenen Spätsommer damit beschäftigt, das Gebäude zu renovieren und entsprechend den Anforderungen der Gäste umzubauen. So wird derzeit unter anderem der Warteraum umgestaltet und neue öffentliche Toiletten samt Behinderteneinrichtung eingebaut. Zudem will man zukünftig auch erweiterte Öffnungszeiten anbieten und einige Änderungen in der Personalbesetzung vornehmen.

Aktualisierung vom 11. November 2013 / 15:34 Uhr
Der Umzug der Gmunder Tourist-Information in den Bahnhof ist fast perfekt. Nachdem Arbeiter bereits seit Wochen dabei sind, die Büroräume herzurichten, hat nun auch die Gesellschafterversammlung der TTT grünes Licht gegeben. Jetzt muss nur noch der Gemeinderat dem geeigneten Mietvertrag zustimmen.

Bisher konnten sich die Verantwortlichen in Sachen Umzug der TI nicht festlegen. Zwar wurde der Wille für diesen Umzug immer wieder bekundet, doch für eine endgültige Zusage musste man aufseiten der TTT noch die Entscheidung der Gesellschafterversammlung abwarten.

Gremien müssen noch zustimmen

Wie TTT-Chef Georg Overs nun aber bestätigte, ist diese aber mittlerweile erfolgt. Erwartungsgemäß hat man dem Willen der Verantwortlichen stattgegeben und dem Projekt grünes Licht erteilt. Somit steht einem Umzug der TI in das „Tor zum Tal“ nichts mehr im Wege.

Denn auch aus der Gemeinde heißt es, dass nun alle baurechtlichen Fragen geklärt wurden. Wie Kämmerer Georg Glas erklärte, fehle zum endgültigen Abschluss des Mietvertrages nur noch die Zustimmung des Gemeinderats. Die Abstimmung in der kommenden Sitzung gilt jedoch als Formsache.

Ursprünglicher Artikel vom 29. August 2013 mit der Überschrift: Startschuss für das „Tor zum Tal“
Den Planungen für die Unterbringung der Tourist-Information im Gmunder Bahnhofsgelände lassen die Verantwortlichen nun Taten folgen.

Seit dieser Woche sind Arbeiter damit beschäftigt, die öffentlichen Toiletten zu installieren und gleichzeitig schon Büroräume einzurichten. Der Umzug der TI ist allerdings noch nicht vollkommen fix.

Seit dieser Woche haben die Arbeiten im Bahnhofsgebäude begonnen
Seit dieser Woche haben die Arbeiten im Bahnhofsgebäude begonnen

Schon länger ist geplant, die öffentlichen Toiletten in das Bahnhofsgebäude in Gmund zu integrieren. Das soll vor allem ein Schritt in Richtung mehr Touristenfreundlichkeit sein. Denn bisher müssen Gäste immer den Weg ins nächste Café suchen, wenn sie ein Bedürfnis verspüren. „Der Wunsch nach einer Toilette ist definitiv da“, meinte der Gmunder Geschäftsleiter Alfons Besel daher schon im Januar.

Arbeiten haben begonnen

Seit Anfang dieser Woche werden diese Planungen nun umgesetzt. Wie Christine Lang vom Bauamt bestätigt, sind Arbeiter derzeit dabei, die neuen Toiletten zu installieren. Gleichzeitig errichten sie nebenher auch die neuen Büroräume, die künftig für die TI vorgesehen sind.

Diese soll nämlich als „Tor zum Tal“ dort einen weit besseren Standort genießen als gegenwärtig im etwas abgelegenen Rathaus. „Ich finde, dass das ein super Standort ist“, so TTT-Chef Georg Overs vor zwei Wochen. Vor allem, da der Platz am Bahnhof optimal mit Bus und Bahn angebunden ist.

Umzug so gut wie sicher

Bisher schien es sich jedoch nur um Überlegungen zu handeln, wie die Verantwortlichen von Gemeinde und TTT immer wieder bestätigten. Durch die nun erfolgten Baumaßnahmen wird die Sache jedoch konkret. „Wir wollen sicher, dass die TI dorthin umzieht“, bestätigt Petra Berger von der TTT.

Zwar hat man damit jetzt fest vor, den Umzug zu bewerkstelligen, bis zu einer endgültigen Entscheidung muss allerdings noch eine gewisse Zeit abgewartet werden. „Derzeit befinden wir uns noch in Absprache mit dem Architekten und anderen Beteiligten“, weiß Berger.

Daher könne man heute noch keinen festen Termin zur Eröffnung bekannt geben. Erst Ende kommenden Monats werde es noch einmal ein Gespräch der Verantwortlichen geben, bei dem die letzten Details geklärt werden sollen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme