Stau-Chaos in Wiessee

von Maxi Hartberger

Dienstagmorgen, die Vögel zwitschern, die Sonne strahlt durch die vereinzelten Wolken und spiegelt sich im ruhigen See wider. Der Weg in die Arbeit könnte so schön sein – doch spätestens in Wiessee ist die gute Laune vorbei. Denn dort heißt es seit gestern: Stau, Stau, Stau.

Nach 170 Sekunden schaltet die Ampel wieder auf Rot.

„Heute Morgen stand ich direkt mal eine Stunde lang im Stau“, berichtet ein entnervter Autofahrer. Der Grund: Seit gestern wird die B 318 in Bad Wiessee auf einer Strecke von rund 900 Metern saniert. Damit einher geht zwangsläufig wieder eine halbseitige Sperrung.

Der Abschnitt befindet sich zwischen der Einmündung in die Jägerstraße und der Spielbank Bad Wiessee. Dort wird seit gestern der Fahrbahnbelag komplett ausgefräst und durch einen neuen ersetzt. Dauern soll das Ganze bis zum 03. Juni – vorausgesetzt das Wetter spielt weiter mit.

Anzeige

Zu den Stoßzeiten, insbesondere im morgendlichen Berufsverkehr, kann es immer mal wieder zu Stau kommen. Autofahrer sollten in den kommenden zwei Wochen dementsprechend etwas mehr Zeit einplanen. Geregelt wird der Verkehr während der Bauzeit von einer Ampel. Diese zählt die 170 Sekunden runter, bis die Ampel wieder von Rot auf Grün springt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus