Bauarbeiten abgeschlossen
Stau-Ende in Gmund

von Simon Haslauer

Finsterwald war die vergangenen Wochen von Bauarbeiten umringt. Jetzt konnte die Gemeinde Gmund und das Staatliche Bauamt einige Arbeiten erledigen. Heißt das endlich “Stau-Ende” für Gmund?

Die Tölzer Straße ist wieder frei.

In Gmund wird kräftig gebaut – sehr zum Leiden vieler Autofahrer. Jetzt konnten jedoch zwei Baustellen pünktlich abgeschlossen werden. In Finsterwald wurde die vergangen Wochen an der Tölzer Straße gearbeitet. Dort konnte die Gemeinde zwei Baustellen umsetzen. Beide sind mittlerweile für den Verkehr freigegeben. So wurde eine Bedarfsampel an der Einmündung zur Dürnbacher Straße installiert und die Bushaltestelle in der Tölzer Straße barrierefrei umgebaut.

Die Ampel ermöglicht Fußgängern nun einen sicheren Wechsel zwischen den Gehwegen an Dürnbacher und Tölzer Straße. Für Autofahrer erleichtert sie den Abbiegevorgang. Die Bushaltestelle in der Tölzer Straße hat ihre Einbuchtung verloren, sodass der Bus künftig auf der Straße halten wird. Das soll auch der Sicherheit von Fahrgästen dienen. Dafür musste sowohl die Dürnbacher Straße als auch die Tölzer Straße seit dem 08. August gesperrt werden. Die gesamte Baumaßnahme kostete die Gemeinde Gmund rund 22.500 Euro.

Auch auf der Kaltenbrunner Straße fließt der Verkehr wieder.

In Gmund baut aktuell nicht nur die Gemeinde. Das Staatliche Bauamt Rosenheim verfolgt eigene Baupläne. Seit dem 22. August sanierte das Bauamt die Kaltenbrunner Straße (St 2366) auf einer Länge von 750 Metern. Zusätzlich wurde im Anschlussbereich der Kaltenbrunner Straße zur Tölzer Straße die bestehende Querungsinsel verbreitert und an der Einmündung der Kaltenbrunner Straße in die B 318 der bestehende Tropfen zu einer Querungsinsel umgebaut.

Seit heute fließt an beiden Brennpunkten wieder der Verkehr. Pendler Richtung Bad Tölz und Holzkirchen dürfen sich freuen – das Stau-Chaos sollte nun erstmal vorbei sein.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus