Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
10

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Querungshilfen für Fußgänger

Staugefahr in Gmund wegen Bauarbeiten

Von Filiz Eskiler

In Gmund sollen Querungshilfen für Fußgänger her. Dafür wird bereits seit März gebaut. Während die Arbeiten auf Höhe Buchbergweg mittlerweile so gut wie abgeschlossen sind, dauert es an einer weiteren Stelle noch an. Für den Verkehr gibt es Einschränkungen.

Die Hauptstraße in St. Quirin ist derzeit nur halbseitig befahrbar. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Seit März ist die Gemeinde Gmund dabei, auf der B 307 zwei Querungshilfen mit Mittelinsel zu errichten. “Die Querungshilfe auf Höhe Ringstraße ist bis auf den Einbau der Asphaltfeinschicht fertiggestellt”, berichtet die Gemeinde nun. Die Bauarbeiten an der Querungshilfe auf Höhe Buchbergweg (St. Quirin) dauern noch etwas an, werden werden aber bis voraussichtlich zum 09.07.2021 abgeschlossen sein. Die Gemeinde verweist diesbezüglich auf Einschränkungen:

In der Zeit bis zur Fertigstellung können die Bauarbeiten bauablaufbedingt nur unter halbseitiger Sperrung mit einer verkehrsabhängigen Ampelregelung, auch an den Wochenenden, durchgeführt werden.

Aufgrund der halbseitigen Sperrung könne es zu Verkehrsbehinderungen mit Stauungen kommen, heißt es weiter. Der Geh- und Radweg ist hingegen weiter ohne Einschränkungen benutzbar.

“Als Abschluss der Baumaßnahmen werden die Asphaltierungsarbeiten an beiden Querungshilfen unter gemeinsamer, nächtlicher Vollsperrung erfolgen”, erklärt die Gemeinde Gmund weiter. Witterungsbedingte Verzögerungen oder Verzögerungen aufgrund des Baufortschrittes können wie gewohnt nicht ausgeschlossen werden.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme