Stimmen nach Großbrand im Wiesseer Rettungszentrum
“Vor den Helfern kann man nur den Hut ziehen”

von Nicole Kleim

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach den Explosionen im Wiesseer Rettungszentrum sind die Flammen gelöscht. Erst jetzt zeigt sich das ganze Ausmaß der gestrigen Brandes. Und es wird immer klarer: der Schaden hätte noch viel größer ausfallen können.

Heute morgen war die Kripo vor Ort. Ein Statiker bestätigte die Einsturzgefahr des vom Brand betroffenen Gebäudes. Der hintere Teil des Rettungszentrums, den die Wiesseer Feuerwehr zusammen mit dem BRK errichtet hatte, ist wie durch ein Wunder nur mit einem leichten Wasserschaden davongekommen.

Einer der beiden Wiesseer, die gestern mit schwersten Brandverletzungen ins Klinikum Bogenhausen eingeliefert worden sind, liegt derweil im Koma. Der Tag nach dem Großbrand – wir haben Stimmen vor Ort eingefangen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus