Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Blau-gelber Klimastreik in Miesbach

„Stoppt den fossilen Krieg“

Von Sabiene Hemkes

Über 100 Aktivisten trafen sich am Freitag in Miesbach zum „bunten 10. Klimastreik“ der weltweiten Fridays for Future Bewegung. Groß und Klein vereint, solidarisierten sich die Demonstranten mit den Menschen in der Ukraine. Wir waren vor Ort mit dabei.

Auch in Miesbach gingen am Freitag zahlreiche Menschen auf die Straße.

Gegen den „fossilen Krieg“ gingen überall auf der Welt die jungen, aber diesmal auch viele Menschen anderer Altersgruppen auf die Straße. Der weltweit von den Aktivisten von Fridays for Future (FFF) ausgerufene 10. Klimastreik mobilisierte auch – oder besser gerade wegen des Krieges – die Massen.

Aber nicht nur in Melbourne, Jakarta, Brescia oder München trafen sich die Aktivisten zu friedlichen und coronakonformen Demonstrationen auf den Straße. Nein, auch in Miesbach fand eine der bundesweit 300 Veranstaltungen am Freitagmittag statt.

Um die 100 Umweltaktivisten im Landkreis trafen sich gegen 13:00 Uhr im Krankenhauspark am Miesbacher Gymnasium. Die Veranstaltung, die ganz offiziell auch vom Bund Naturschutz Ortsgruppe Miesbach und den Mitgliedern von Christians 4 Future im Landkreis unterstützt wurde, war dieses Mal noch bunter als sonst schon.

Neben den grünen FFF-Fahnen waren auch überall die ukrainischen Landesfarben Gelb und Blau präsent. Wie schon vor zwei Wochen, als die Aktivisten einem Aufruf der im Krieg befindlichen ukrainischen FFF-Gruppe folgten, wurde auch in Miesbach die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine demonstriert.

Friedensgebet für Menschen in der Ukraine

Eine der zentralen Forderungen des Miesbacher Klimastreiks lautete: sofortiger Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen wie Kohle, Öl und Gas. Neben FFF Miesbach waren auch Vertreter der Landkreis-Grünen, dem Pfarrverband Miesbach, des Bund Naturschutzes Miesbach, der Friedensbewegung und einigen mehr vor Ort.

Nach dem Zug durch die Stadt ließen die Teilnehmer des 10. Klimastreikes noch 100 „umweltfreundliche“ blau-gelbe Luftballons in den blauen Himmel über Miesbach steigen – begleitet von einem Friedensgebet. Abgerundet wurde der Klimastreik von einem abendlichen Konzert von NOR!AN, Gewinner des deutschen Rock und Pop Preise 2021, in der Pfarrei in Miesbach.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme