Alle Artikel und Infos zu den Waldfesten
Jetzt entdecken
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Abgesackte Straße in Rottach-Egern

Bewohner evakuiert

Der Krater in der Lindenstraße mitten in Rottach-Egern zieht Kreise: Einige Häuser wurden mittlerweile evakuiert. Deren Bewohner sind in Hotels untergebracht. Für die Behörden eine “reine Vorsichtsmaßnahme”.

Anwohner mussten ihre Wohnungen räumen.
Aus “reiner Vorsichtsmaßnahme”, falls die Straße weiter absackt: Anwohner mussten ihre Wohnungen räumen.

Gestern Abend sackte ein Teil der Lindenstraße in Rottach-Egern um gut eineinhalb Meter nach unten ab. Es entstand ein Krater von etwa 20 Metern Durchmesser. Polizei und 30 Einsatzkräfte der Rottacher Feuerwehr sicherten die Fahrbahnabsenkung ab. Mit im Krater “versank” auch eine Linde.

Gegenüber dem örtlichen DM-Markt führte eine Spezialfirma für einen Neubau Erdwärme-Bohrungen durch. Diese seien nach Angaben der Behörden bis in 40 Meter Tiefe verlaufen. Nun vermuten die Experten, dass die Bohrung eine sogenannte unterirdische Kaverne traf. In dieser seien dann gut 1.000 Kubikmeter Erde verschwunden.

Bereits gestern Nacht wurden ein Berater des THW, das Landratsamt sowie ein Geologe aus Innsbruck hinzugezogen. Da die Experten einen weiteren Einbruch nicht ausschließen konnten, entschied die Einsatzleitung gegen Mitternacht, drei Wohngebäude zu evakuieren. Es soll sich dabei um die Häuser Lindenstraße 1 + 2 sowie Südliche Hauptstraße 9 handeln.

Bewohner in Hotel untergebracht

Auch Rottachs Bürgermeister Christian Köck war heute früh bereits am Unfallort. Dort bestätigte er auf Nachfrage gegenüber der Tegernseer Stimme, dass in der Nacht einige Bewohner evakuiert und in verschiedenen Hotels untergebracht wurden. “Der DM-Markt ist ebenfalls geschlossen.” Köck bezeichnet dies als „reine Vorsichtsmaßnahme“.

Auch der DM-Markt ist geschlossen.
Auch der DM-Markt ist geschlossen.

Ein Geologe soll heute den Unfallort weiter prüfen und ein Gutachten erstellen. Das Technische Hilfswerk ist ebenfalls weiter vor Ort und misst den Umfang der Absenkungen. Der Schaden an der Straße soll sich auf mehrere hundertttausend Euro belaufen. Die Lindenstraße ist für längere Zeit nicht passierbar. Der Verkehr wird umgeleitet.

Einige Aufnahmen von heute früh:

rottach-egern-fahrbahn-abgesackt-tag-3

rottach-egern-fahrbahn-abgesackt-tag-2

rottach-egern-fahrbahn-abgesackt-tag-4

rottach-fahrbahn-medien-br-krater_


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme