Surfbrett löst Helikoptereinsatz aus

Gestern Abend meldete ein Passant ein herrenloses Surfbrett am Tegernsee. Ein Unfall konnte nicht ausgeschlossen werden. Die Rettungsorganisationen starteten eine Suchaktion.

Gestern Abend fand eine große Suchaktion am Tegernsee statt. / Quelle: Lenka Li Lilling

Gestern Abend löste ein herrenloses Surfbrett einen Helikoptereinsatz aus. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Gmund informiert nun per Pressemitteilung: “Am Donnerstag, dem 16.02.2023 um zirka 18.20 Uhr wurde durch einen Passanten ein auf dem See treibendes Surfbrett gemeldet.”

Da laut der DLRG ein Unfall nicht ausgeschlossen werden konnte, starteten die Rettungsorganisationen rund um den Tegernsee prompt eine großangelegte Suchaktion. Am Einsatz beteiligt waren unter anderem die DLRG Gmund und Tegernsee, die Feuerwehr Tegernsee, das Bayerische Rote Kreuz sowie die Polizei mit einem Streifenwagen, Boot und Helikopter.

Der Polizei-Helikopter habe dabei laut Informationen der Tegernseer Feuerwehr den See per Wärmebildkamera abgesucht. Um 19.30 Uhr wurde die Suchaktion ergebnislos eingestellt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Polizeimeldung

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner