Versuchter Einbruchsdiebstahl in Waakirchen
Wohnung ausgespäht: Täter kommt nicht weit

von Christopher Horn

Ein bisher noch unbekannter Täter hatte es am Wochenende auf eine Dachgeschosswohnung in Waakirchen abgesehen. Im Laufe des Samstagabend drang der Mann durch die verschlossene Eingangstür in das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses ein und machte sich an der Wohnungstür zu schaffen. In die Wohnung kam er allerdings nicht, obwohl das Schloss bereits überwunden war.

Wahrscheinlich hatte er bereits einen Tag zuvor mit einem Komplizen das Haus ausgespäht. Dabei wurde er von Anwohnern beobachtet. Wie die Polizei meldet wurde wahrscheinlich der Täter am 29. November zwischen 11:45 und 12:10 Uhr dabei beobachtet, wie er das Mehrfamilienhaus in der Tölzer Straße vom Nachbargrundstück ausspähte. Einen Tag später war er dann gegen 20 Uhr erneut auf dem Grundstück, dieses Mal hatte er jedoch einen weitere männliche Person als Verstärkung dabei. Zu dem Einbruchsversuch kam es dann zwischen 20 Uhr und 1:45 Uhr am Sonntag.

Die Wiesseer Beamten beschreiben die beiden Personen wie folgt:

1. Person: ca. 180 cm groß, ca. 30 – 45 Jahre alt, kräftig, ohne Bart und ohne Brille, rundes Gesicht, aschblonde, kurze, volle Haare, trug evtl. einen dunkelblauen Trainingsanzug mit weißen Streifen.
2. Person: ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, weiteres nicht bekannt.

Anzeige

An den Türen entstand durch den Aufbruchsversuch ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Nun bitten die Ermittler Zeugen, die im gesamten Bereich Waakirchen, Tölzer Straße – Weisenfeldweg verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich an die Polizei Bad Wiessee unter der 08022 / 98780 zu wenden. Dabei sei, so die Polizei weiter, insbesondere von Bedeutung, ob in dem Zeitraum ein Fahrzeug, möglicherweise auch in unmittelbarer Nähe abgestellt, beobachtet werden konnte.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus