Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Immobilien-Dienstleister präsentiert Immobilien-Ranking

Tegernsee: Keine Grenzen beim Preisniveau

Von Nadja Weber

Im jüngsten Ranking der exklusivsten Wohnregionen Deutschlands ist natürlich auch das Tegernseer Tal vertreten. Die Region schafft es einmal mehr in die Top Ten der teuersten Wohngegenden. Doch die aktuelle Analyse des Immobilien-Dienstleisters Engel & Völkers zeigt noch eine weitere Besonderheit des Tals.

Für ein Grundstück wie beispielsweise am Leeberg muss man tief in die Tasche greifen.
Für ein Grundstück, wie beispielsweise am Leeberg, muss man tief in die Tasche greifen.

Vor einem Jahr berichteten wir über das Luxusgut „Wohnen am Tegernsee“. Schon damals zeigte eine Preisanalyse des Immobilienportals Immobilienscout24, dass Miet- und Kaufpreise für Wohnungen und Häuser stetig ansteigen. Im Vergleich zum Vorjahr haben die Preise im Jahr 2014 um sieben Prozent zugenommen.

Quadratmeterpreise von rund 15 Euro galten im vergangenen Jahr noch rekordverdächtig. Doch jetzt zeigt sich: Da ist noch Luft nach oben. Im Tal scheinen Miet- und Kaufpreise für Immobilien keine Grenzen zu kennen.

Ranking zeigt Tegernsee auf Platz 7

Die neue Analyse des Immobilien-Dienstleisters Engel & Völkers zeigt es schwarz auf weiß. Für die Analyse wurde der Immobilienmarkt in den Jahren 2014/2015 beobachtet und die exklusivsten Wohnstandorte Deutschlands verglichen. „Die im Ranking gelisteten Standorte zeichnen sich durch ihre einzigartige Mikrolage aus“, berichtet Kai Enders, Vorstandsmitglied der Engel & Völkers AG gegenüber dem Wirtschaftsmagazin Deal.

Auf Platz Eins steht eine Wohnanlage in Kampen auf Sylt. Dort wurde ein Reetdachhaus zu einem Quadratmeterpreis von rund 73.300 Euro verkauft. Auf Platz zwei liegt Hamburg, gefolgt von München, Berlin, Köln und den ostfriesischen Inseln.

Tegernsee auf Platz sieben

Der Tegernsee landet im Ranking von Engel & Völkers auf Platz sieben. Die Gründe seien offensichtlich: Die Nähe zum Großraum München, die ganzjährig vielfältigen Sport- und Kulturangebote sowie die Naturlandschaften mit Blick auf Seen oder Berge machen die Region einzigartig. Einzigartig teuer.

In Bayern gilt das Tegernseer Tal zu den beliebtesten Erholungs- und Feriengebieten. Die Analyse des Immobilien-Dienstleisters ergibt für Rottach-Egern ein Höchstpreisniveau von rund 15.000 Euro pro Quadratmeter.

Außerdem schlägt der Tegernsee noch einen weiteren Rekord. Engel & Völkers kürten den Tegernsee kürzlich zum teuersten Feriengebiet in der Alpenregion. Demnach kann der Kaufpreis für Ferienhäuser oder Landhausvillen in Spitzenlagen rund um den See schon mal um die zehn Millionen Euro betragen. Düstere Aussichten für alle Normalverdiener, die im Tal gerne leben möchten.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme