Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1450

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Tegernseer Stimme – Die Woche kompakt: Lederer, Sonnenbichl, ausgezeichnete Tal-Restaurants

Von Peter Posztos

Die aktuelle “Woche kompakt” mit den gesprochenen Nachrichten aus dem Tegernseer Tal im Zeitraum vom 16. bis 22. Oktober:

1. Schlemmer-Atlas zeichnet 16 Tal-Restaurants aus
(Dauer: 38 Sekunden)
2. Gemeinden gehen auf Distanz zum Schulschach
(Dauer: 32 Sekunden)
3. Hochwasserschutz in Moosrain schlägt große Wellen
(Dauer: 36 Sekunden)
4. Neuer Schwung für Sonnenbichl-Hang
(Dauer: 37 Sekunden)
5. Josef Lederer beschwert sich über Bürgermeiste Peter Höß
(Dauer: 49 Sekunden)

Anzeige | Hier können Sie werben

Einfach auf Play klicken!

[gplayer href=”https://tegernseerstimme.de/wp-content/uploads/2010/10/Wokomp_22.10.10.mp3″ ] [/gplayer]

Und hier die Texte zum gesprochenen Inhalt:

1. Der Schlemmer-Atlas hat den neuen Restaurantführer 2011 orgestellt und seine Wertung – die Löffel – vergeben . Mit dabei sind insgesamt 16 Restaurants aus dem Tegernseer Tal. Darunter so bekannte “Größen” wie Die Villa am See, das Freihaus Brenner oder das Gourmetrestaurant Überfahrt.
Eine Prämierung überrascht dabei aber schon – und zwar auf positive Art. Das Bräustüberl wurde nämlich ebenfalls ausgezeichnet. Mit 1 1/2 Löffeln ist es dabei zum Freihaus Brenner oder dem Restaurant im Hotel Das Tegernsee aufzuschließen. Das ist zumindest beachtlich, wenn man sich die Einfachheit der Speisen anschaut.

2. Als langwierig und schwer realisierbar stellt sich das im Mai angekündigte Projekt Schulschach als Schulfach dar. Der Initiiator Horst Leckner muss eine Absage nach der nächsten hinnehmen. Mittlerweile gibt es nur noch 6 von ingesamt 17 Gemeinden im Landkreis, die das Projekt zum Start des Winterhalbjahres umsetzen möchten. Im Tegernseer Tal ist das neben Bad Wiessee nur noch die Stadt Tegernsee. Und auch die schwankt aufgrund der Kostensituation. Denn je weniger Gemeinden mitmachen, desto höher werden die Kosten pro Gemeinde. Gerade in Zeiten klammer Kassen ein weiteres Argument gegen die an sich schöne Idee.

3. Verhärtete Fronten gibt es beim Hochwasserschutz in Moosrain. Bei der Präsentation der neuen Pläne für die Erweiterung der Hochwasserschutzmaßnahmen am Moosbach entbrandte auf der letzten Gmunder Gemeinderatssitzung eine umfangreiche Diskussion. Einige Landwirte sehen sich durch den Damm am oberen Verlauf des Moosbachs benachteiligt. Durch weitere Maßnahmen in Moosrain befürchten sie, dass Ihre Felder noch öfters übeflutet werden, als bisher schon.
Eine Lösung konnte im Rahmen der Sitzung nicht gefunden werden. Das soll jetzt ein runder Tisch mit Anwohnern, Gemeinde und Behörden lösen.

4. Der skifahrerische Niedergang des Sonnenbichl-Hangs ist erst einmal gestoppt. Mit einem umfangreichen Konzept wollen die fünf Skiclubs des Tals den Hang als zukünftiges Trainings- und Veranstaltungszentrum neu positionieren. Mit dabei sind auch die Talgemeinden, die das Konzept mit umfangreichen finanziellen Mitteln über einen Zeitraum von 5 Jahren unterstützen möchten.
Der neu gegründete Förderverein ist trotz allem angewiesen auf weitere Spenden und Mitgliedsbeiträge. Dafür will der Vorstand unter anderem auch auf einer Auftaktveranstaltung am 27. Oktober im Wiesseer Hotel Zur Post werben.

5. Die Investorensuche für das Hotel Lederer schlägt weiterhin hohe Wellen. Als Reaktion auf die Präsentation des Hotels durch Bürgermeister Peter Höß im Rahmen der Investorentage hat Josef Lederer sich durch einen Leserbrief zu Wort gemeldet. Darin fragt er, was sich Höß eigentlich dabei gedacht hat, vor den anwesenden Investoren ein Hochwasserszenario darzustellen, dass in der Realität so nicht vorkommt. Seiner Meinung nach seien die Aussagen des Bürgermeisters schlicht schädlich und kontraproduktiv.
“Auch so kann eine historische Chance vertan werden, die darin besteht, dass ein sensibler Investor den historischen Wert, die einmalige Lage und den authentischen Charakter des Hotels erkennt und es zu neuem Glanz führt.” so Lederer in seinem Plädoyer für das ehemalige Vorzeige-Hotel.

Wofür steht “Die Woche kompakt”: Es handelt sich hierbei um ausgewählte Nachrichten der letzten 7 Tage in kompakter Form, gesprochen und somit als Audio-Datei verfügbar. Immer am Samstag Vormittag. Zum Nachhören, Reinhören oder einfach zum Erstenmalhören.

Vor allem für die Leser, die unter der Woche wenig Zeit haben, versuchen wir damit die “wichtigsten” Informationen aus einer Woche in gesprochener Form zusammenzufassen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme