Tegernseer Stimme – Die Woche kompakt: Problem-Schirme, Arbeitslosenzahlen, Seesteg vor Gericht…..

Von Peter Posztos

Die aktuelle „Woche kompakt“ mit den gesprochenen Nachrichten aus dem Tegernseer Tal vom 27. November bis 03. Dezember:

1. Tegernseer Bauausschuss genehmigt Problem-Schirme in zweitem Anlauf
2. Arbeitslosenzahlen am Tegernsee – entgegen allgemeinen Trend – weiter steigend
3. Umstrittener Seesteg in Tegernsee kommt nächstes Jahr vor das Münchner Verwaltungsgericht
4. Sanierung des Kur- und Kongress-Zentrums in Rottach-Egern verzögert sich wegen EU-Richtlinien
5. Die Zeit der Weihnachtsmärkte hat begonnen – die aktualisierte Übersicht auf der Tegernseer Stimme

Einfach auf Play klicken!

[gplayer href=“https://tegernseerstimme.de/wp-content/uploads/2010/12/Wokomp_03.12.10.mp3″ ] [/gplayer]

Und hier die Texte zum gesprochenen Inhalt:

Bestuhlung und Schirme im Sommer

1. Der Tegernseer Bauausschuss hatte es sich nicht leicht gemacht nach der umstrittenen Entscheidung vom September, bei der Bräustüberl-Wirt Peter Hubert mit seinem nachträglichen Antrag für den Biergarten gescheitert war.

Diverse Gespräche und Ortsbesichtigungen führten schlußendlich zu einem erneuten Bauantrang, der am letzten Montag einstimmig angenommen wurde. Dabei haben sich Antragssteller und Verwaltung auf einige Änderungen am Biergarten geeinigt.
Die wichtigsten Punkte sind dabei die Reduzierung der Sitzplätze um 10% und der Beschirmungsfläche um 20%. Darüberhinaus wird die Terasse auf einer Breite von 50cm eingegrünt und die Schirme verlieren die verbaute Beleuchtung.

Bürgermeister Janssen zeigte sich sehr zufrieden mit der Lösung und betonte, dass damit der „Autoscooter-Eindruck“ weg sei.

Arbeitslosenzahlen Tegernseer Tal

2. Wie schon im Oktober ist der zunehmende Trend bei den Arbeitslosenzahlen im Tegernseer Tal weiter spürbar. Er hat sich sogar noch beschleunigt, wobei dieser Effekt, der gegenläufig zum deutschlandweiten Trend ist, stark mit der touristischen Abhängigkeit des Tals zusammenhängt.

Insgesamt ist zwischen Oktober und November 2010 der Bestand an Arbeitslosen in den fünf Talgemeinden um 25% gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen aber
deutlich rückläufig. Und somit dürfte im kommenden Winter die saisonal bedingte Arbeitslosigkeit am Tegernsee auch wieder zurückgehen.

3. Über den umstrittenen Seesteg wird im nächsten Jahr das Verwaltungsgericht München entscheiden. Einige Anlieger, darunter auch das Tegernseer Brauhaus, hatten gegen den Bau geklagt.
Zur Vorbereitung auf das Verfahren muss die Stadt Tegernsee nun eine Stellungnahme erarbeiten, in der sie unter anderem auf die möglichen Argumente für den Bau des Stegs eingehen soll. Spätestens im Januar wird der Schriftsatz das Rathaus in Richtung Gericht verlassen, so Bürgermeister Janssen.
Verhandlungsbeginn in München wird voraussichtlich März nächsten Jahres sein.

Kur- und Kongress-Saal

4. Eine ungeplante Ausschreibung wird den Umbau des Rottacher Kur- und Kongress-Saals um 3-4 Monate nach hinten verschieben. Der Grund ist die bisher nicht vorgesehen EU-weite Ausschreibung der Architekturleistung.

Bisher hatte der Rottacher Architekt Andreas Erlacher als alleiniger Dienstleister fungiert. Nach einer routinemäßigen Überprüfung musste die Gemeinde diese Leistung allerdings in einem umfangreichen Verfahren ausschreiben lassen.

Die endgültige Entscheidung wer von den 5 übriggeblienen Bewerbern das Rennen gemacht hat, wird am 14. Dezember im Rottacher Gemeinderat verkündet. Ärgerlich ist die Verzögerung, da das Kultur-Zentrum somit im kompletten nächsten Jahr nicht vermietet werden kann. Und dieses Geld fehlt der Gemeinde bei Ihren umfangreichen Investitionen.

5. Unsere letzte Meldung hatten wir zwar schon letzte Woche drin. Aber sie ist deswegen nicht minder aktuell. Denn dieses Wochenende geht es weiter mit den Weihnachtsmärkten im Tegernseer Tal.

Die aktuelle Übersicht über alle Weihnachtsmärkte und sonstigen Weihnachtlichen Veranstaltungen am Tegernsee finden Sie auf der Tegernseer Stimme unter dem Suchbegriff „Weihnachten“.

Wofür steht „Die Woche kompakt“: Es handelt sich hierbei um ausgewählte Nachrichten der letzten 7 Tage in kompakter Form, gesprochen und somit als Audio-Datei verfügbar. Immer am Samstag Vormittag. Zum Nachhören, Reinhören oder einfach zum Erstenmalhören.

Vor allem für die Leser, die unter der Woche wenig Zeit haben, versuchen wir damit die „wichtigsten“ Informationen aus einer Woche in gesprochener Form zusammenzufassen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme