Tegernseer Stimme – Die Woche kompakt: Von A wie Abriss bis V wie Verbrecherjagd

Die aktuelle “Woche kompakt” mit den gesprochenen Nachrichten aus dem Tegernseer Tal im Zeitraum vom 02. bis 08. Oktober:

1. Altes Tengelmann-Gebäude in Bad Wiessee wird abgerissen (Dauer: 36 Sekunden)
2. Filmreife Verbrecherjagd in Tegernsee mit Unterstützung der Bevölkerung (Dauer: 36 Sekunden)
3. Wandinger-Parkplatz ist angemessen: Franz Hafner reagiert auf Hinweise (Dauer: 38 Sekunden)
4. Verkehrsmessungen in Rottach-Egern zeigen Raser-Brennpunkte (Dauer: 34 Sekunden)
5. Tegernsee Card steht in den Startlöchern (Dauer: 37 Sekunden)
6. Medical Park plant umfassende Erweiterung und erzürnt Anwohner (Dauer: 40 Sekunden)

Einfach auf Play klicken!

[gplayer href=”https://tegernseerstimme.de/wp-content/uploads/2010/10/Wokomp_08.10.10.mp3″ ] [/gplayer]

Und hier – sozusagen ergänzend – auch die Texte zum gesprochenen Inhalt:

1. Der Abriss des Tengelmanns hinter dem Wiesseer Rathaus ist beschlossene Sache. Über die zukünftige Bebauung wurde nun ausführlich diskutiert. Geplant sind zwei Wohn- und Geschäftshäuser inklusive Tiefgarage, die auf dem Gelände entstehen sollen.
Unklar war bis jetzt die nutzbare Fläche. Der Eigentümer hatte knapp 4.000 qm gefordert. Nach harten Verhandlungen konnte die Gemeinde Bad Wiessee ihn auf 2.500 qm drücken. “Damit wirke das neue Gebäude nicht so massiv” so Bürgermeister Höß in der Bauausschusssitzung.

2. Mit einer filmreifen Jagd zweier Diebe endete das vergangene Wochenende in Tegernsee. Dabei gelang es der Polizei mit tatkräftiger Unterstützung der Bevölkerung zwei Jugendliche auf der Flucht zu fassen. Die beiden waren mit gestohlenen Fahrrädern angetroffen worden.
An der folgenden Festnahme hatten neben den Polizisten auch 7 Tegernseer Ihren Anteil. Die Polizei bedankte sich im Anschluss für die tolle Einsatzunterstützung.

3. Der Hinweis von Anton Staudacher, dass die neu geplante Nutzung des Wandinger-Parkplatzes “nicht-adäquat” sei, hat den Rottacher Bürgermeister Franz Hafner auf den Plan gerufen. Den Vorwurf, die Gemeinde würde den Platz verschleudern und sollte besser ein Parkhaus hinstellen, lässt er nicht gelten.
Ein parkhausähnliches Gebäude sei so zwar zwar angedacht gewesen. Konnte aber aufgrund der schlechten Bodenbeschaffenheit und der damit verbundenen Kosten nicht realisiert werden. Die jetzige Lösung ist zwar ein Kompromiss. Aber immer noch das Beste, was man als Gemeinde an dem Platz tun kann. So der Bürgermeister auf Nachfrage.

4. Der Arbeitskreis “Verkehr” hat die Ergebnisse seiner Geschwindigkeitsmessung auf Rottacher Gemeindegebiet vorgestellt. In insgesamt 7 Strassen wurde das Tempo der Autofahrer zu unterschiedlichen Zeiten gemessen. Und die Ergebnisse zeigen: Den meisten Fahrern ist die 30-er Zone unbekannt.
Vor allem auf Höhe der Volksschule hatten die Prüfer zwischen 7 und 10 Uhr morgens einen großen Anteil an Geschwindigkeitsverstössen festgestellt.
Konkrete Maßnahmen wie die Gemeinde die Raserei eindämmen möchte, sollen in der nächste Rottacher Gemeinderatssitzung vorgestellt werden.

5. Die umstrittene Tegernsee Card steht in den Startlöchern. Letzten Montag wurde die neue Webseite zu der Karte online gestellt. Ab dem 01.12.wird sie dann auch von den teilnehmenden Betrieben an die Gäste ausgeben. Insgesamt 100 Vermieter konnte die TTT zum Start gewinnen. Die übrigen 600 möchte man nach Anlaufen von den Vorzügen überzeugen.
Im Vorfeld hatte es viele Diskussionen zu der Tegernsee Card gegeben. Die Vermieter wiesen sie als zu teuer und unausgereift zurück. Die TTT ist jedoch überzeugt, dass die Vorzüge für die Gäste nach und nach auch die Skeptiker überzeugen werden.

6. Der Medical Park “Am Kirschbaumhügel” in Bad Wiessee wird zu einem Medizinischen Zentrum erweitert. Über die Investition freut sich vor allem die Gemeinde. Die Anwohner sind jedoch weniger erfreut. Denn der Medical Park möchte nicht nur eigene Flächen umbauen, sondern plant auch den Kauf der Zufahrtsstraße. Für die Anwohner würde das bedeuten, dass sie Ihren direkten Zugang zu einer Gemeindestraße verlieren.
Ihre Befürchtung: Dies würde den Wert Ihrer Häuser deutlich reduzieren. Eine Entscheidung, ob die Gemeinde die Straße tatsächlich verkauft, wurde noch nicht getroffen. Kritisch für die Pläne des Medical Park könnte jedoch sein, dass die Anwohner einem Verkauf ebenfalls zustimmen müssen.

Wofür steht “Die Woche kompakt”: Es handelt sich hierbei um ausgewählte Nachrichten der letzten 7 Tage in kompakter Form, gesprochen und somit als Audio-Datei verfügbar. Immer am Samstag Vormittag. Zum Nachhören, Reinhören oder einfach zum Erstenmalhören.

Vor allem für die Leser, die unter der Woche wenig Zeit haben, versuchen wir damit die “wichtigsten” Informationen aus einer Woche in gesprochener Form zusammenzufassen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme