Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Tourismusverband präsentiert neue Logos

„Der Tegernsee“ als Premiummarke

Von Christopher Horn

logo-der-tegernsee-breit-1-von-1

Auch wenn die geplante und vieldiskutierte Tourismusfusion noch lange nicht in trockenen Tüchern ist, haben die Verantwortlichen heute Abend in Bayrischzell die Logos für die „Neue Alpenregion Tegernsee Schliersee“ und deren Premiummarke „Der Tegernsee“ vorgestellt. Man setzt dabei auf eine Mischung aus altbewährten und neuen Elementen.

Ein Logo mit klarer Botschaft

Dass die beiden großen Tourismusorganisationen zu einer fusionieren sollen, wurde bereits vor drei Jahren im Masterplan Tourismus festgeschrieben. Das Ziel der Touristiker ist es, wettbewerbsfähiger und schlagkräftiger zu werden. In einem eigens gegründeten Kompetenzteam haben sich Politiker, Touristiker, Hoteliers und Unternehmer sehr lange Gedanken über den Markenkern der neuen touristischen Dachorganisation ATS und ihre Premiummarke „Der Tegernsee“ gemacht.

Dabei sind Kernbotschaften erarbeitet worden, die man in Zukunft den Gästen vermitteln will: die urbayerische Gemütlichkeit der Alpenregion Tegernsee Schliersee auf der einen und magische Premiumangebote der Marke „Der Tegernsee“ auf der anderen Seite wurden als Leitideen gewählt, wie TTT-Chef Georg Overs erklärt:

Wir wollten nicht nur zwei Logos präsentieren, sondern darin auch klare Markenwerte hinterlegen.

Als Ziele hat man dabei ausgegeben, zu den Besten Deutschlands gehören zu wollen und dabei Tradition und Moderne miteinander zu vereinen. Auch soll der Zusammenhalt der Gemeinden und der Bürger untereinander gefördert und gestärkt werden. Es gilt auch sportlich und kulturell zu überzeugen sowie Lebensfreude und Sinnlichkeit zu vermitteln. So zumindest der selbst gesteckte Anspruch der Verantwortlichen.

Traditionelle Symbolik

Auf Basis dieser Vorgaben haben schließlich mehrere Agenturen Logos für die ATS und die Premiummarke „Der Tegernsee“ erarbeitet. Das Rennen machte am Ende eine Münchner Werbeagentur. Die Designer von „Zeichen und Wunder“ setzten dabei ganz bewusst auf ein traditionelle Gestaltung.

Auf dem grünen Logo der Alpenregion Tegernsee Schliersee sind mit Wallberg, Brecherspitz und Wendelstein die Gipfel der drei bekanntesten Berge des Landkreises abgebildet. Darunter befindet sich mit drei Rauten ein Symbol, das für den Freistaat Bayern steht.

Das neue Logo der Alpenregion Tegernsee Schliersee a
Das neue Logo der Alpenregion Tegernsee Schliersee / Quelle: ATS

Auch die Form wurde ganz bewusst gewählt und soll an eine Art Gütesiegel erinnern. Zu guter Letzt entschied man sich wegen der bei uns an den meisten Häusern charakteristischen grünen Fensterläden für die Grundfarbe Grün. Die Schriftart soll Traditionalität und Heimatverbundenheit signalisieren, wie Landrat Jakob Kreidl betont:

Das Logo ist sympathisch und gut durchdacht. Es stellt eine gemeinsame Wertegemeinschaft dar, deren Markenkern gut herausgearbeitet wurde.

Um die Premiummarke „Der Tegernsee“ auch weiterhin besonders hervorzuheben, haben die Macher sich, neben einem eigenen Logo, auch bestimmte Kernwerte definiert. Dabei will sich der Tegernsee in wenigen, aber entscheidenden Merkmalen von der ATS abheben. Der Auftritt sei selbstbewusst und setze auf hochwertigen Tourismus, wie TTT-Chef Georg Overs erklärt. „Der Tegernsee steht für Exzellenz und herausragende Leistung. Das spiegelt sich auch im Logo wider und wird durch die Krone über dem Schriftzug ausgedrückt.“

Darüber hinaus sei die Farbe passend zum See in Blau gehalten. Man wolle mit magischen Augenblicken und der Natur begeistern, betont Overs.

Gütesiegel für regionale Produkte

Neben den Touristen und Einheimischen sollen die beiden neuen Logos aber vor allem auch Unternehmen aus dem Landkreis und regionale Produzenten ansprechen. Auch diese können die Logos dann als eine Art Gütesiegel verwenden. „Wir setzen hier auf eine möglichst breite Verwendung, werden aber auch ganz genau darauf schauen, ob die damit verbundenen Qualitätsstandards auch eingehalten werden“, so die Ansage des TTT-Chefs.

Grundsätzlich sind die Verantwortlichen nun gespannt, wie die Menschen im Tal und im Landkreis auf die beiden neuen Gütesiegel reagieren. „Die Reaktionen in den Gremien auf die Vorschläge der Agentur waren aber durchweg positiv und damit eindeutig“, so ATS-Geschäftsführer Harald Gmeiner.

Und auch der Kreuther Bürgermeister Josef Bierschneider zeigte sich auf Nachfrage von dem neuen Markenauftritt angetan:

Mir gefällt das Logo, aber auch die Botschaft, die dahintersteckt, sehr gut. Es soll den Gast ansprechen, aber auch eine Verpflichtung für die Unternehmen in der Region sein.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme