Schäden durch schweren Schnee

Tennis-Traglufthalle in Wiessee eingedrückt

Von Peter Posztos

Die Tennis-Traglufthalle in Bad Wiessee ist gestern Nachmittag durch den schweren Schnee eingedrückt worden. Die Freiwillige Feuerwehr war mit knapp 30 Helfern vor Ort, um den Schaden einzugrenzen und die durch den starken Regen komprimierten Schneemassen zu entfernen.

Der Einsturz hatte sich laut Eigentümer Josef Niedermayer bereits im Tagesverlauf angekündigt. Kinder, die in der Halle Tennis spielten, hätten ein langsames Absinken der Hallendecke bemerkt. Laut Niedermayers Aussage bestand allerdings zu keiner Zeit eine ernsthafte Gefahr. Alle Personen hätten genügend Zeit gehabt den Platz zu räumen.

So sind auch keine Personen verletzt worden. Der Schaden dürfte laut ersten Schätzungen bei etwa 10.000 Euro liegen.

Die Halle soll allerdings bereits heute im Tagesverlauf wieder voll funktionsfähig sein. Eine weitere Gefahr besteht nicht mehr, da der übrige Schnee entfernt worden ist.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Wiessee im Einsatz / Quelle: Thomas Mattner
Die Helfer beim Schneeschaufeln / Quelle: Thomas Mattner
Aufnahme vom Sonntag / Quelle: Tegernseer Stimme
In der Halle wird am Sonntag bereits alles für den Betrieb vorbereitet / Quelle: Tegernseer Stimme

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme