Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Gmund/Dürnbach: TVD und AignerKarner ermöglichen Indoor-Tennis

Traglufthalle für Einheimische

Von Nadja Weber

Wenn es im Herbst und Winter kalt und ungemütlich wird, ist meist auch mit dem Tennisspielen im Freien Schluss. Daher kämpfte der Tennisclub Dürnbach (TDV) für eine Möglichkeit seinen Nachwuchs auch in den Wintermonaten trainieren zu können. Mittels einer Traglufthalle konnte dieser Wunsch seit gestern erfüllt werden.

In der neuen Traglufthalle kann den ganzen Winter über trainiert werden.
In der neuen Traglufthalle kann den ganzen Winter über trainiert werden.

Hört man von Traglufthallen, denkt man sofort an die Flüchtlingsproblematik. Doch wenn der Dürnbacher Tennisverein von einer derartigen Halle spricht, dann aus anderen Gründen. Denn wer sich bisher im Tal dem Tennisspiel verschrieben hat, stand bei schlechtem Wetter oder im Winter vor einem echten Problem.

Im Mai beschrieb der Vorsitzende Gerhard Kremer die Zustände als „erbärmlich“. Seit die ehemalige Tennishalle in Weissach zur Eventarena umgebaut wurde, blieb einzig die Traglufthalle in Bad Wiessee mit zwei Plätzen zum Training im Winter.

Hürden sind überwunden

Eine solche Traglufthalle wünschte sich daher lange Zeit auch der Tennisclub Dürnbach (TVD). Doch die ersten Planungen im vergangenen Jahr scheiterten aufgrund mangelnder Parkplätze und der Kostenfrage. Jetzt hat der Tennisverein seinen Wunsch verwirklicht.

„Endlich ist es geschafft!“, lautet daher auch die freudige Nachricht des TDV-Vorstandes. Am vergangenen Wochenende wurde die Halle aufgebaut und seit gestern ist sie in Betrieb. Um das Ziel einer Indoor-Tennishalle zu verwirklichen, haben der Tennisverein und die Tennisschule AignerKarner zusammengearbeitet.

Der Verein hat dafür den Bau eines neuen Tennisplatzes übernommen. Kremer erklärt: „Hierbei wurde ein spezieller Belag verwendet, der sowohl für draußen als auch für Hallentennis geeignet.“ Betreiber der Indoor-Halle ist die Tennisschule. Aber nicht nur Tennisschüler oder Vereinsmitglieder können die neue Halle nutzen. Laut Kremer könne jeder Tennisliebhaber dort spielen. Allerdings nicht immer:

Es gibt einen festen Belegungsplan. Demnach kann die Halle von Nicht-Mitgliedern nur zu bestimmten Zeiten genutzt werden.

Wer kein Mitglied im TVD ist, muss einen entsprechenden Betrag an den Betreiber zahlen. Vermutlich bis April 2016 wird die Traglufthalle auf dem Tennisareal stehen. „Ab dem 1. Mai beginnt wieder die Freiluftsaison. Dann geht es wieder nach draußen“, erklärt Kremer. Rund 40 Helfer waren am Aufbau der rund fünf Tonnen schweren Halle am vergangenen Samstag beteiligt.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme