Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Trainerschein online machen: Neue berufliche Perspektive nach COVID

Von Extern

Keine berufliche Perspektive während bzw. nach der Corona-Pandemie? Keine Lösung für die finanziellen Probleme aufgrund von Kurzarbeit? Viele Brachen haben schwer an den Folgen der Krise zu knabbern, im Gegensatz zu anderen, die einen Höhenflug erleben. Vielleicht ist eine Krise der Auslöser, um sich neu zu orientieren und einen neuen Job anzunehmen oder eine neue Ausbildung zu beginnen. Es war noch nie so einfach wie jetzt, zum Beispiel das Hobby zum Beruf zu machen und zum Beispiel einen Trainerschein online zu machen.

Die Verlierer in der Krise

Die Liste der Branchen, die während bzw. nach der Pandemie zu kämpfen haben, ist sehr lang. Wer in diesen Bereichen beschäftigt war, hat dies an erster Stelle mitbekommen und sich wahrscheinlich beruflich neu orientiert. Folgende Branchen waren besonders betroffen:

  • Tourismus
  • Flugverkehr
  • Gastronomie
  • Kunst u. Kultur
  • Veranstaltungsbranche
  • Maschinenbau durch internationale Liefer- und Produktionsketten
  • In all diesen Bereichen gibt es die unterschiedlichsten Jobs, begonnen bei der Reiseverkehrskauffrau bis hin zum Piloten oder der Musiker.

    Die Veränderung

    Wer in der Pandemie zu kämpfen hatte, wusste höchstwahrscheinlich nicht weiter. Die berufliche Umorientierung wurde zum nächsten Schritt. Dieser Schritt wurde durch den Verlust des Arbeitsplatzes beschleunigt, entweder durch einen Quereinstieg oder durch eine Umschulung. Auch jene Personen, die sich momentan noch in einem sicheren Arbeitsverhältnis fühlen, machen sich Gedanken dazu, wie sich ihr Bereich nach der Pandemie weiter entwickelt. Viele rechnen mit einer großen Veränderung in den oben genannten Branchen.

    Es stellt sich dann die Frage, welcher Quereinstieg oder welche Umorientierung ist die richtige. Kann ich mein Hobby zum Beruf machen und dadurch viel Spaß und Leidenschaft an meine Mitmenschen übermitteln? Dieser Punkt sollte auf jeden Fall in die Überlegung miteinbezogen werden.

    Bereiche, die Personal suchen

    Personen, die sich nach neuen beruflichen Möglichkeiten erkundigen, beobachten den Arbeitsmarkt sehr genau. Sogar während der Krise gibt es Bereiche, die neues Personal suchen bzw. wo man als Selbstständiger, eventuell als Coach oder Trainer im Fitnessbereich, durchstarten kann. Idealerweise wird die dazugehörige Ausbildung im Internet angeboten. Während eines Lockdowns hat man so dann die Möglichkeit, per Videos oder Face-2-Face Coaching, sich neues Wissen anzueignen.

    Drogeriemärkte sowie Lebensmitteleinzelhandel sind ebenfalls ständig auf der Suche nach neuem Personal. Die beruflichen Anforderungen sind hier eher gering, was sich auch in der Vergütung abzeichnet. Neben Regalbetreuer oder Lagerarbeiter werden auch Kassierer ständig gesucht. Wegen der geschlossenen Gastronomie boomen die Lieferdienste und der Onlinehandel, die ständig neue Fahrer sowie Sortierer suchen. Solche einfachen Arbeitsplätze eignen sich hervorragend als Überbrückung zur Deckung der Lebenshaltungskosten, wenn man sich noch in der Überlegungsphase befindet.

    Hilfspersonal werden auch in Laboren bzw. Testzentren regelmäßig gesucht. Diese werden dazu eingesetzt, die Organisation sowie den reibungslosen Ablauf der Teststationen sowie die Tests zu gewährleisten. Eine medizinische Ausbildung ist dazu nicht notwendig. Zu den Aufgaben zählen zum Beispiel Telefondienst (Auskunft und Terminvergabe) oder zur Erledigung des Papierkrams. Fahrer werden ebenfalls gesucht, die die abgenommenen Proben in die jeweiligen Labore zustellen.

    Ein weiterer Sektor, der händeringend nach neuen Arbeitskräften sucht, ist der Pflegebereich. Alle Personen, die irgendwann einmal eine medizinische oder pflegerische Ausbildung absolviert haben, können zwischen unzähligen Angeboten auswählen, vor allem im Bereich der Altenpflege. Die Personalsituation ist dort sehr brenzelig. Es besteht derzeit die Möglichkeit, eine kurze Qualifizierung zum Pflegehelfer zu durchlaufen, womit ein schneller Einstieg in die Arbeitswelt möglich ist.

    Bereiche für Quereinsteiger

    Die Arbeitslosenzahlen sind derzeit noch auf der niedrigen Seite, wodurch die Kurzarbeit in großen Unternehmen nicht ganz unschuldig ist. Jeder, der auf der Suche nach einem neuen Job mit Aufstiegschancen ist, wird mit Sicherheit am derzeitigen Arbeitsmarkt fündig werden. Einige Bereiche sind sehr gut durch die Corona-Krise gekommen bzw. waren gar nicht betroffen.

    Zu den glücklichen Gewinnern können sich Unternehmen zählen, die in der digitalen Welt zu Hause sind. Grund dafür war das Home-Office. Für diese Bereiche muss man nicht unbedingt ein Studium abgeschlossen haben, ein gesundes Interesse an IT ist dennoch empfehlenswert.

    Weitere Branchen, die für Quereinsteiger geeignet sind, sind zum Beispiel die Pharmabranche, der Immobilienbereich oder das Erziehungswesen. Die Pharmaindustrie hat bereits vor der Corona-Pandemie attraktive Aussichten für Quereinsteiger ins Leben gerufen. In die Immobilienbranche kann man ebenfalls mit wenig Vorausbildung schnell einsteigen. Der Vorteil hierbei ist, dem Körper wird nichts abverlangt und man erlangt ein gutes Ansehen. Das Erziehungswesen kämpft seit Jahren mit Personalmangel. Auch hier ist ein schneller Einstieg in das Berufsfeld gegeben, abhängig jedoch von der beruflichen Vorbildung.

    Schlusswort

    Ein Quereinstieg eignet sich besonders, wenn man im alten Beruf keine Anstellung mehr findet oder auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung ist. Die Entscheidung sollte jedoch nicht von heute auf morgen gefällt werden, sondern dabei sollte man sich definitiv Zeit lassen, eventuell bei einem Urlaub an einem der schönsten Badeplätze. Empfehlenswert hierbei ist, eine Berufsberatung in Anspruch zu nehmen oder sich mit anderen Personen zu unterhalten, die in diesem Bereich arbeiten.

    Bei manchen Quereinsteiger-Jobs kann dennoch etwas Vorwissen bzw. eine Qualifizierung von Vorteil sein. Die Bereitschaft zur Weiterbildung bzw. zu Schulungen sollte nicht von vornherein ausgeschlossen werden.

    Die persönlichen, beruflichen Ziele sollten klar definiert sein und auch der Weg dorthin. Ein einfacher Aushilfsjob in der ausgewählte Branche kann Türen für den beruflichen Werdegang öffnen. Alternativ erleichtert ein Trainerschein, der online gemacht wurde, ebenfalls den Einstieg. Besonders in Zeiten einer Krise lohnt es sich über eine Veränderung nachzudenken und einfach mutig zu sein.

    Partner Content

    Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.


    Unternehmen aus unserer Region

    Die neuesten Artikel

    Die Redaktion empfiehlt


    Aktuelle Jobangebote aus der Region
    Tegernseerstimme

    Tegernseerstimme