Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Deutscher Tourismuspreis 2016

TTT geht leer aus

Von Maxi Hartberger

Der Deutsche Tourismuspreis wurde gestern zum 12. Mal verliehen. Mit der Erfindung eines Preisfinderprogramms landete der Tegernsee im Finale. Doch dann war Schluss.

Die TTT war beim Deutschen Tourismuspreis 2016 vertreten (v.l.): Petra Berger, Peter Heimkreiter, Stefanie Volz.
Die TTT war beim Deutschen Tourismuspreis 2016 vertreten (v.l.): Petra Berger, Peter Heimkreiter, Stefanie Volz.

In den vergangenen Wochen machte Intermischef Christian Kausch immer wieder deutlich, welche Ziele die TTT für das kommende Jahr verfolgt: So konzentriere man sich im Tagesgeschäft vor allem auf eine gute Internet-Strategie und den Ausbau der Online-Buchungen bei den Gastgebern. Auch die PR-Arbeit wolle man stärker ausbauen, so Kausch.

Gestern wurde aus Sicht der TTT ein weiterer Schritt in diese Richtung getan: Die Touristiker nahmen mit DER TEGERNSEE Preisfinder bei der diesjährigen Verleihung des Deutschen Tourismuspreises in Dortmund teil und landete unter den besten Fünf.

Werbung fürs Tal

Der Preisfinder setzte sich bereits in der ersten Phase unter insgesamt 60 Bewerbern durch und nominierte sich damit für das Finale. Petra Berger, Leiterin des TTT-Gäste- und Anbieterwesens und Initiatorin von DER TEGERNSEE Preisfinder, zieht daraus ein positives Fazit: „Bereits die Nominierung selbst sowie die Wahl ins Finale ist für uns eine große Ehre.“ Auch TTT-Geschäftsführer Christian Kausch sieht darin einen Fortschritt:

Allein durch die Nominierung zum Deutschen Tourismuspreis ist das Interesse am Tegernseer Tal gestärkt worden. Wir sehen uns als Gewinner!

DER TEGERNSEE Preisfinder ist ein Computerprogramm, das für Gastgeber den optimalen Zimmerpreis errechnet. Damit soll die Wertschöpfung der Region gesteigert und die Preisfindung vereinfacht werden. Daraus resultieren soll dann eine bessere Konkurrenzfähigkeit in der Onlinevermietung und Buchbarkeit.

Die 14. köpfige Jury, bestehend aus Tourismusexperten und Medienvertretern, hat anhand von fünf Kriterien ihre Wahl gefällt: Innovation, Qualität, Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit haben über die Preisträger entschieden.

Neben dem Tegernseer Tal wurden die Tourismusregionen Nürnberg, Schleswig-Holstein, Hamburg und Hochschwarzwald für den Preis nominiert. Gewonnen hat die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme