Ukrainer verliert Kontrolle über Motorrad

von Simon Haslauer

Gestern stürzte ein Motorradfahrer in Bayrischzell. Die B307 musste für knapp eine Stunde gesperrt bleiben. Was ist dort passiert?

Gestern war ein in Schliersee lebender ukrainischer Staatsangehöriger mit seinem Motorrad auf der B307 in Richtung Schliersee unterwegs. Gegen 18.10 Uhr passierte der 34-Jährige den Parkplatz der Wendelsteinbahn und steuerte auf die langgezogene Linkskurve vor Geitau zu. Direkt vor der Kurve, so die Polizeiinspektion Miesbach, habe er jedoch die Kontrolle über sein Motorrad verloren.

Der 34-Jährige sei ins Bankett gefahren, gestürzt und der Fahrbahn entlang gerutscht. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er erlitt laut Polizeiinformationen offene Abschürfungen sowie Brüche und musste ins Krankenhaus Agatharied eingeliefert werden. Die B307 blieb knapp eine Stunde gesperrt.

Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Bayrischzell und Geitau mit vier Fahrzeugen und zwölf Mann vor Ort. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus