Kurz vor der Rückkehr nach Bad Wiessee
Hoeneß: Im März ist er frei

von Robin Schenkewitz

Wie bereits berichtet, könnte Uli Hoeneß schon im März wieder ein freier Mann sein. Wie das Landgericht Augburg bestätigt, wird Ex-Bayern-Präsident Hoeneß bereits am 29. Februar aus der Haft entlassen und an den Tegernsee zurückkehren.

jfjf
Uli Hoeneß wohnt oberhalb von Bad Wiessee. Bald kann er auch wieder nach Hause zurückkehren.

Am 2. Juni 2014 trat Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung seine Haft an. Seitdem sitzt der ehemalige Präsident und Manager des FC Bayern München hinter Gittern. Wie bereits im November vergangenen Jahres berichtet, hat Hoeneß einen Antrag auf Gewährung der Halbstrafe gestellt.

Anzeige

Laut aktuellen Informationen der BILD-Zeitung soll Hoeneß wahrscheinlich schon am 29. Februar 2016 vorzeitig aus seiner Haft in der Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech entlassen werden. Mittlerweile hat das Landgericht Augsburg die Aussage bestätigt.

Ursprünglicher Artikel vom 3. November 2015 mit der Überschrift: „Hoeneß bald zurück am Tegernsee?“

Ist Uli Hoeneß schon bald wieder zurück am Tegernsee? Wie die BILD-Zeitung berichtet, hat der Ex-Präsident des FC Bayern einen Antrag auf Halbstrafe gestellt. Damit könnte Hoeneß schon im März ein freier Mann sein.

Am 13. März hatte das Münchner Landgericht Uli Hoeneß wegen der Hinterziehung von 28,5 Millionen Euro Steuern zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Samt Kirchensteuer und Zinsen hat Hoeneß allerdings bereits etwa 50 Millionen an das Finanzamt Miesbach zurückgezahlt.

Am 2. Juni 2014 trat Hoeneß dann seine Haft auch tatsächlich an. Seitdem sitzt der ehemalige Präsident und Manager des FC Bayern München hinter Gittern.

Aktuell Freigänger

Zwischenzeitlich konnte sich Hoeneß allerdings schon einige Freiheiten verschaffen. So ist er seit Anfang dieses Jahres offiziell Freigänger. Das bedeutet, dass er sich tagsüber frei bewegen kann und auch einer geregelten Arbeit nachgeht. Aktuell ist Hoeneß Nachwuchs-Koordinator beim FC Bayern.

Dafür wurde er von Landsberg in die JVA-Außenstelle Rotenfeld im Landkreis Starnberg verlegt. Immer wieder war der 63-Jährige seitdem auch in seinem Haus am Tegernsee. Übernachten konnte er in Bad Wiessee allerdings nur selten: An mindestens fünf Tagen in der Woche muss Hoeneß zurück ins Gefängnis.

Im März wieder am Tegernsee?

Wie die “Bild” heute berichtet, könnte aber auch das bald vorbei sein. Laut Informationen des Boulevardblatts hat Hoeneß einen Antrag auf Gewährung der Halbstrafe gestellt. Das bedeutet, dass die Hälfte seiner dreieinhalbjährigen Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden kann.

Uli Hoeneß könnte schon bald wieder ein freier Mann sein. Foto: Andreas Gebert/dpa
Uli Hoeneß könnte schon bald wieder ein freier Mann sein. Foto: picture alliance / dpa

Die Voraussetzung dafür ist, dass es Hoeneß erste Straftat war und seine Sozialprognose positiv ist. Die Entscheidung über seinen Antrag hat letztlich die „Strafvollstreckungskammer“ des für Hoeneß zuständigen Landgerichts. Sollte diese jedoch positiv ausfallen, könnte Hoeneß bereits am 2. März 2016 entlassen werden und endgültig in seine Wahlheimat an den Tegernsee zurückkehren.

 

————————————————————————
Sind Sie bei Facebook? Kein Ereignis mehr verpassen. Werde Fan: facebook.com/tegernseerstimme.de
————————————————————————

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus