Versuchter Raubüberfall: Wiesseer Duo zu hohen Haftstrafen verurteilt

Von Steffen Greschner

Zweite Ergänzung vom 28. Oktober / 18:21 Uhr
Drei Jahre und sechs Monate Haft für den einen. Sogar vier Jahre für den anderen Täter. Das Landgericht München hat zwei heute 24-jährige Wiesseer wegen versuchter räuberischer Erpressung verurteilt.

Die vier Jahre gab es für das Tragen des Gasrevolvers.

Ort des versuchten Überfalls - der Netto-Supermarkt in Bad Wiessee

Im März diesen Jahres hatten die beiden jungen Männer – der eine BOB-Lokführer, der andere Maschinenführer – versucht den Netto-Supermarkt in unmittelbarer Nähe zum Wiesseer Rathaus zu überfallen. Gegen 20:15 Uhr passten die beiden Täter eine Kassiererin am Eingangsbereich ab. Als die Frau schrie und ein Kollege dazu eilte, flüchtete das Duo Hals über Kopf.

Vor Gericht gaben die beiden als Motiv „chronische Geldnot“ an. 35.000 beziehungsweise 43.000 Euro Schulden waren am Ende der Auslöser. Florian B.: „Da kam uns die Idee mit dem Netto.“

Eine Idee, die nicht nur misslang sondern die beiden auch schnell in Untersuchungshaft brachte. Nur drei Wochen nach dem versuchten Überfall konnte die Wiesseer Polizei die Festnahme vermelden. Gestern ging dann der Prozess los. Und heute wurde bereits das Urteil gesprochen gegen das die Verteidigung Revision einlegen wird.

Ergänzung vom 11. April / 16:37 Uhr
Zwei Wiesseer sind im Zuge der Ermittlungen zum Überfall auf den Netto-Supermarkt von der Kriminalpolizei festgenommen worden. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen.

Bereits kurz nach der Tat hatte die Polizei ein verdächtiges Fahrzeug in Bad Wiessee überprüft. Doch der 23-jährige Fahrer bestritt damals mit der Tat etwas zu tun zu haben. Über diese Spur kamen die Beamten dann dem zweiten Täter auf die Schliche. Bei der Vernehmung gestand dann der Wiesseer den versuchten Überfall zusammen mit dem 23-jährigen begangen zu haben.

Die beiden Täter, die in die Justizvollzugsanstalt gebracht wurden, erwartet nun ein Verfahren. Genauso wie einen 24-jährigen Freund, der die zwei Täter gedeckt hatte und ihre Maskierung und die Waffen versteckt hielt.

Ursprünglicher Artikel vom 18. März:
Bereits gestern Abend ereignete sich in Bad Wiessee ein nicht alltäglicher Vorfall. Zwei Männer bedrohten mithilfe einer Waffe die Kassiererin des Supermarktes in der Nähe des Rathauses. Gegen 20:15 Uhr passten die beiden Unbekannten die Frau am Eingangsbereich ab. Alles weitere inklusive einer groben Täterbeschreibung gibt es in der folgenden Polizeimeldung.

Die Kripo Miesbach sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben:

Aktuelle Polizeimeldung des Präsidiums Oberbayern


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme