Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1174

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Gericht der Woche

Uovo

Von Martin

Was versteckt sich hinter dem Gericht “Uovo”, haben wir uns zuallererst gedacht, als uns Walter Leufen das dazugehörige Rezept sandte. Diese sehr italienische Vorspeise ist – neudeutsch ausgedrückt – „etwas zum Reinsetzen!“.

Jedwede Bedenken in Richtung Cholesterin, Gewichtszunahme sind allerdings bitte vor dem Tellerrand dieses vorzüglichen Gaumenschmeichlers abzugeben! Und noch was: Wer sich an dieses Rezept heranwagt, sollte schon ein etwas geübterer Meister hinter den Kochplatten sein.

Anzeige | Hier können Sie werben

Uovo - nur was für Profis
Uovo – nur was für Profis

Zubereitung

Kartoffelcreme:

300 g geschälte Kartoffeln,
100 g Butter,
50 g Olivenöl,
Salz, ev. Muskatnuss

Die Kartoffeln in Salzwasser weich kochen (circa 25 Minuten). Kartoffeln abgießen und mit der Butter zerstampfen. Anschließend mit einem Schneebesen das Olivenöl in der Masse glatt verrühren. Abschmecken mit Salz und eventuell etwas Muskatnuss.

Lauchgemüse

1⁄2 Stange Lauch,
Etwas Butter und Olivenöl
Salz,
Wasser

Den Lauch in Rauten oder blättrig schneiden, zuerst in etwas Olivenöl die Lauchrauten anschwitzen. Eine Butterflocke hinzugeben und durchschwenken, mit wenig Wasser angießen und bei geringer Hitze bis zu einem „leichten Biss“ gar dünsten. Abschmecken mit einer Prise Salz.

Fonduta- piemontesisches Käsefondue

300 g Fontinakäse,
100 ml Milch,
1 EL Butter,
3 kleine Eigelb,
Weißer Pfeffer aus der Mühle

Den Käse in kleine Würfel schneiden, mit Milch aufgießen und im Kühlschrank für einige Stunden (oder über Nacht) einwirken lassen. Butter im Wasserbad auflösen, die Käse-Milch Masse zugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Bei einer Temperatur von circa 75 Grad Celsius die Eigelbe einrühren, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das pochierte Ei

5 Eier (eins für Reserve),
Salz (und 5 Blatt Klarsichtfolie)

Je ein Blatt Klarsichtfolie über eine Kaffeetasse legen und eindrücken (5 x). Jeweils ein aufgeschlagenes Ei so in die mit Folie ausgelegte Tasse geben, dass der Dotter nicht beschädigt wird. Nun die Folienenden zusammenfügen und verknoten, sodass jedes Ei so gut wie luftdicht mit der Folie umschlossen ist. Man hat nun fünf kleine Eiersäckchen. Die Säckchen in circa 85 Grad Celsius heißes Wasser sechs bis sieben Minuten lang pochieren. Herausnehmen und eine halbe Minute abkühlen lassen, die Folie vorsichtig entfernen.

Anrichtevorschlag:

Mit einem Spritzsack die Kartoffelcreme in einen tiefen Teller zylinderförmig so aufspritzen, dass eine senkrechte Röhre entsteht. Den Zylinder mit dem Lauchgemüse füllen, das Ei oben aufsetzen und mit dem Käsefondue übergießen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme