Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
1201

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Vater von drei Kindern, Landwirt, Vermieter, Skiliftbetreiber….

Von Martin

…. und ab letzter Woche Kreuther Gemeinderat.

Sepp Kandlinger ist am 7. Dezember im Kreuther Rathaus von Bürgermeister Josef Bierschneider zum neuen Gemeinderat vereidigt worden. Zusätzlich übernimmt Kandlinger einen Platz im Tourismus-Ausschuss.

Anzeige | Hier können Sie werben

Viel Zeit, um sich in die kommunale Politik einzuarbeiten, blieb Kandlinger nicht. „Bisher eigentlich noch gar keine.“ Denn echte (Frei-)Zeit hat der 31-Jährige sowieso nicht.

„Frühmorgens geht’s in den Stall, im Winter direkt im Anschluss zu den Hirschbergliften und danach wieder in den Stall“, sagt Kandlinger, auf den zu Hause auch Frau Katharina und drei junge Kinder warten. „Katharina war Anfangs nicht gerade begeistert von dem Amt als Gemeinderat“, sagt Kandlinger. „Ja mei. Was soll ich machen“, sagt Katharina heute.

Die Kandlingers mit zwei der drei Kinder

Grund für Kandlingers politische Ämter ist nicht zuletzt Klaus Deutinger (CSU), der nach Rottach-Egern umzieht und deshalb aus dem Gemeinderat und dem Tourismus-Ausschuss ausscheiden musste.

Damit gerechnet hat Kandlinger Junior, dessen Großvater 1959 Mitbegründer des Kreuther CSU-Ortsverbands war, vor drei Jahren bei den Gemeinderatswahlen nicht im Entferntesten.

„Ich bin Anfang 2008 CSU-Mitglied geworden und habe mich vor der Wahl überreden lassen mit auf der Liste zu stehen. Dort war ich auf dem 16ten und letzten Platz der CSU. Dass ich überhaupt so viele Wählerstimmen bekommen habe, hätte ich nie für möglich gehalten.“ Die Kreuther Bürgerinnen und Bürger wählten Kandlinger auf den elften Platz und somit zum ersten Nachrücker der CSU.

„Ich werde mir des im Gemeinderat erstmal anschauen. Viele Gemeinderäte kenne ich ja auch privat und die haben mir ihre Hilfe angeboten. Auch Sepp (Josef Bierschneider, Anmerkung der Redaktion) hat mir gesagt, dass ich jederzeit im Rathaus vorbeikommen kann und ihn alles fragen kann, wenn ich etwas nicht verstehe.“

Bis zur nächsten Sitzung im neuen Jahr ist ja noch ein wenig Zeit.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme