Bergung nach fingiertem Unfall am Wallberg
Feuerwehr und Bergwacht proben Ernstfall

von Peter Posztos

Einen Großeinsatz miterleben konnte man gestern am Abend am Wallberg. Bei einer kombinierten Übung kamen insgesamt 70 Einsatzkräfte von Rottacher Feuerwehr und Bergwacht zusammen. Die Aufgabe stellte sich dabei als nicht so einfach heraus. Zwei Autos waren auf einem steilen Straßenstück kollidiert und drohten abzurutschen.

Bei einer Übung am Wallberg kamen gestern 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Bergwacht zusammen / Fotos Feuerwehr Rottach-Egern
Bei einer Übung am Wallberg kamen gestern 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Bergwacht zusammen / Fotos Feuerwehr Rottach-Egern

55 Männer der Feuerwehr Rottach-Egern und 15 Männer und Frauen der Bergwacht Rottach-Egern waren gestern Abend im Übungseunsatz am Wallberg. Das Szenario: Ein besonders schnell fahrendes Auto vom Wallbergmoos kommend, stieß mit einem von unten herauffahrenden Fahrzeug zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß schwer beschädigt und kamen von der steilen Bergstraße ab.

Anzeige

Insgesamt wurden bei dem fingierten Unfall vier Personen verletzt. Die Aufgabe für die Einsatzkräfte: Autos mit Seilwinden sichern, die Verletzten durch die Bergwacht notversorgen und danach alle bergen. Die Schwierigkeit bei der gestrigen Übung sei neben der Zugänglichkeit der Verunglückten, vor allem die hereinbrechende Dunkelheit und die Hanglage der Autos gewesen.

Einsatzleitung zeigt sich zufrieden

Eine halbe Stunde nach dem Eintreffen der Rettungskräfte konnten die Verunfallten befreit werden. Das zeige, so die Verantwortlichen, dass die Einsatzkräfte gut zusammen arbeiten. So hätten sich vor allem die gemeinsame Entscheidungen der Feuerwehr und der Bergwacht als effektiv und zielführend herausgestellt.

„Eine sehr erfolgreiche Übung und eine gute Zusammenarbeit“, so der Stellvertretende Feuerwehr-Kommandant Tobias Maurer. Und auch Verantwortliche der Rottacher Bergwacht lobten die Kooperation. So erklärte Felix Oswald, dass solche gemeinsamen Übungen Sinn machen und man das zukünftig noch öfter durchführen werde.

Hier noch Eindrücke von der gestrigen Übung. Alle Fotos Rottacher Bergwacht:

uebung rottach-6

uebung rottach-2

uebung rottach

uebung rottach-4

uebung rottach-3

uebung rottach-5

uebung rottach-7

uebung rottach-8

uebung rottach-9

uebung rottach-10

uebung rottach-11

uebung rottach-12

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus