Übermüdeter LKW-Fahrer unterwegs
Verordneter Mittagsschlaf auf A8

von Simon Haslauer

Vor kurzem griff die Autobahnpolizei Holzkirchen einen völlig übermüdeten Fahrer auf. Als die Beamten den Fahrtenschreiber des Lenkers ansahen, staunten sie nicht schlecht.

Heute Nachmittag, gegen 12:45 Uhr, hielt die Autobahnpolizei im Gemeindegebiet Valley auf der A8 in Fahrtrichtung München einen Sattelzug an. Nachdem die Beamten den Fahrtenschreiber des 41-jährigen Fahrers kontrollierten, staunten sie nicht schlecht.

Der Mann fuhr ununterbrochen seit zwei Tagen. Mit nur einer einzigen vierstündigen Ruhepause während beiden Tagen überschritt er die maximale Lenkzeit um sage und schreibe 14 Stunden, wie die Autobahnpolizeistation mitteilt. Vorgeschrieben sind mindestens neun Stunden Ruhezeit pro Tag.

Der 41-Jährige war laut Polizeiinformationen von der Türkei nach Deutschland unterwegs und nutzte weder Fähren noch die Bahn. Er wurde nun von der Polizei in eine Zwangsruhepause geschickt und erhielt eine Strafe von 500 Euro.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus