Arbeiten verzögern sich
Fockensteinweg zur Aueralm doch noch offen

von Filiz Eskiler

Der Fockensteinweg Richtung Aueralm in Bad Wiessee muss saniert werden – da sind sich alle einig. Eigentlich sollten die Arbeiten schon heute starten. Nun verzögert sich alles. Der Weg ist weiterhin offen. Und auch der Almwirt meldet sich nun zu Wort.

Der Weg zum Fockenstein wird bald saniert

Wie schon mehrfach berichtet, soll der Fockensteinweg Richtung Aueralm saniert werden. Dazu ist teilweise eine Vollsperrung nötig. Der Start der Arbeiten war ursprünglich für diese Woche angesetzt. Nun verzögert sich das Ganze wohl.

„Der Firma ist etwas dazwischengekommen“, bestätigt Maximilian Macco vom Ordnungsamt Bad Wiessee. Man habe schon alles für die Beschilderung für die Wanderer vorbereitet, warte aber mit dem Aushang noch, bis die Firma wirklich mit den Arbeiten anfange. Das wird wohl im Laufe der kommenden Woche der Fall sein, sollten die Witterungen nicht einen Strich durch die Rechnung machen.

Für Aueralmwirt Jens Kästner ärgerlich. Nun wurde schon mehrfach über die Sperrung in dieser Woche berichtet und die Leute wissen nicht, dass der Weg aktuell doch noch offen ist. Und auch wenn die Arbeiten dann kommende Woche starten, ist ihm vor allem eines wichtig zu betonen:

Samstag und Sonntag ist der Weg immer begehbar.

Am Montag habe er eine Begehung vor Ort, erklärt Kästner weiter. Dann werde man sich nochmal genau über die alternativen Wege beraten. Aktuell ist angedacht, die Wanderer über den Breitenbachtal zur Alm zu lenken. Doch vielleicht sei auch eine gute Alternative über die schöne Aussicht möglich. Die ursprünglich angedachte Umleitung über das Zeiselbachtal vom Sonnenbichl aus kann durch das Unwetter am 17. Juni nicht genutzt werden.

Bekanntlich führen ja aber viele Wege zur Aueralm 🙂 Die TS hält euch an dieser Stelle auf dem Laufenden. Folgt uns auch auf Facebook und Instagram.

Ursprünglicher Artikel vom 23. Juni 2020 mit der Überschrift: „Vollsperrung des Fockensteinbergweges“

Diese Woche beginnen in Bad Wiessee Sanierungsarbeiten im Bereich des Fockensteinbergweges. In zwei Abschnitten sollen die Arbeiten durchgeführt werden, erklärt Maximilian Macco vom Ordnungsamt Bad Wiessee. Gestartet wird diesen Donnerstag, den 25. Juni.

Im ersten Abschnitt soll der Bereich zwischen Aueralm und Neuhüttenalm ins Auge gefasst werden, diese Sanierungsarbeiten sollen etwa zwei Wochen andauern. Länger brauchen die Erneuerungen im zweiten Abschnitt: Im Bereich Söllbachtal und Aueralm werden die Arbeiten etwa sechs bis sieben Wochen in Anspruch nehmen.

Angedachte Umleitungsstrecke wurde gesperrt

Diese Sanierungsarbeiten können nur mit einer Vollsperrung des Weges durchgeführt werden, erklärt Macco. Daher war klar: eine Umleitung ist nötig. In einer vorab durchgeführt Verkehrsbesprechung wurden diesbezüglich Möglichkeiten mit Vertretern von Rettungsorganisationen, Bayerischen Staatsforsten, Anwohnern und der Gemeindeverwaltung besprochen. Doch das Unwetter machte den beschlossenen Plänen einen Strich durch die Rechnung. Macco erläutert:

Als offizielle Umleitung war ursprünglich der Weg über das Zeiselbachtal, beginnend an der öffentlichen Parkfläche „Sonnenbichl“ vorgesehen. Aufgrund des Unwetters vom 17. Juni und der darauf zurückzuführenden Flurschäden musste die vorgesehene Umleitungsstrecke jedoch vorerst bis 19. Juli für den Gesamtverkehr gesperrt werden.

Eine Fachfirma habe dort bereits mit den Sanierungsarbeiten begonnen. Dennoch musste fürs Erste eine andere Lösung her, um eine Umleitung zu ermöglichen. Die offizielle Umleitung erfolgt daher nun über den Weg durch das Breitenbachtal. „Sonstige Umleitungsmöglichkeiten sind leider nicht vorhanden“, bedauert Macco.

Plan A bleibt eine Möglichkeit

Sollten die Sanierungsarbeiten im Bereich des Zeiselbachtalweges vor Fertigstellung des Fockensteinbergweges abgeschlossen sein, könne dieser Weg, wie ursprünglich vorgesehen, als Umleitung genutzt werden. „Im Bedarfsfall wird dies durch eine ausreichende Beschilderung kenntlich gemacht und entsprechend kommuniziert“, heißt es weiter. Außerdem wird die Umleitung über das Breitenbachtal im Bereich der Parkflächen „Söllbach“ und „Sonnenbichl“ umfangreich angezeigt, versichert Macco abschließend.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus