Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Mit "Feel guad" gegen allzu staade Zeit am Tegernsee

Was der Adel schon wusste ….

Die TTT will mal wieder zeigen, was das Tegernseer Tal kann. Gelegenheit dazu gibt es im Frühjahr. Dann stehen zwei Events an. Das Ziel der Touristiker: die allzu “staade Zeit” zu beleben.

“Feel guad”, Experten aus dem Tal für Genießen und Fitness.

Die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) will erstmals in der etwas ruhigeren Zeit im Frühjahr mit zwei Events Gäste ins Tal locken. Geboten werden unter anderem eine Genießerland-Woche vom 22. bis 30. April und das Gesundheitswochenende „feel guad“ vom 26. bis 28. Mai. „Wir wollen die Geniesserregion spürbar und erlebbar machen“, so Marketing-Chefin Sandra Kern bei der gestrigen Vorstellung des Programms im Tegernseer Stieler-Haus. Sie wolle, „dass Marketing-Produkte gelebt werden“.

Zum einen biete die Region „besondere Geschmackserlebnisse“, zum anderen drei Tage lang alles ums „Wohlfühlen, Krafttanken und Fitbleiben“. Das Ziel: Stress abzubauen und Gesundheit und Körper etwas Gutes tun. Dafür habe die TTT inzwischen 16 Partner mit ins Boot holen können – Produzenten ebenso wie Gastronomen. „Die Botschaft muss sein, dass sich hier im Tal etwas entwickelt“, wirbt der Rottacher Sternekoch Michael Fell für die Aktionen.

Verbund von Medizin und Tourismus

Start ist am Samstag, den 22. April in der Naturkäserei. Dort kann man die Partner kennenlernen und ihre “Schmankerl” bei freiem Eintritt probieren. Ob die Naturkäserei ein Selbstläufer sei, wisse er nicht, sagt Andreas Wahl als Leiter der Schaukäserei.

Denn diese funktioniere nur, wenn die Synapsen passen. Bei uns muss alles Hand in Hand laufen, verknüpft sein, ob das Fleisch aus dem Tal oder andere Produkte aus der Region.

Konditormeister Maximilian Hagn macht mit, „weil ich den Gast an der Hand nehmen und ihm die Vielfalt zeigen möchte“. Eine Woche lang wollen ausgewählte Betriebe ihre Gäste mit „besonderen Geschmackserlebnissen verwöhnen“. Und wer vom „Vom Winterspeck zum Frühlingsröllchen“ kommen will, so Fell, dem empfiehlt er das Gesundheitswochenende vor den Pfingstferien.

„Verschiedene Kurse, Workshops und Aktivitäten an Berg und See sollen Körper und Geist aktivieren“, hoffen die TTT-Verantwortlichen. Damit könnten die diversen Anbieter im Tal gestärkt und das reichhaltige Angebot für den Gast „erlebbar“ gemacht werden, vom Deep Relaxen bis zum Jodschwefelbaden.

Der umgedrehte Tegernsee als Kuchen auf einem Bett von Gänseblümchen samt Herz.

„Wenn man nicht genießt, ist man nicht gesund – und umgekehrt“, davon ist Dr. Thomas Straßmüller als Leiter des Ärztlichen Kreisverbandes überzeugt. Mit Kollegen will der Rottacher im Seeforum aufzeigen, dass „Medizin und Tourismus zusammen gehören“.

Beim Auftakt-Abend am Freitag, den 26. Mai von 17.30 bis 19.30 Uhr können man sich auf das Wochenende einstimmen und für die Kurse anmelden. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt die TTT sich frühzeitig einen Platz für die gewünschten Programmpunkte zu sichern. Schließlich sei man hier an einem historischen Ort, warb Straßmüller, „denn die Gesundheit im Tal geht bereits auf die Zeit der Zaren zurück“. Die kamen schon vor 200 Jahren. Und was den Adligen taugte, das dürfte auch dem Fußvolk gut tun.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme