Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
77

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Grabmeyer ist neuer Vorstand

WBW baut Waakirchner Feuerwehrhaus

Von Nicole Kleim

Ende 2015 wurde die Wohnbaugesellschaft Waakirchen (WBW) gegründet. Den Vorsitz hatte bisher Andreas Hagleitner inne. Am Dienstag stellte sich Luitpold Grabmeyer als neuer Vorstand im Gemeinderat vor. Seine Ansprache fiel zwar kurz und knapp aus, doch er hat viel vor.

Luitpold Grabmeyer (link) stellte sich am vergangenen Dienstag dem Waakirchner Gemeinderat vor.

Luitpold Grabmeyer ist seit 12 Jahren als Kommunalkundenbetreuer bei der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee beschäftigt. Er ist zudem Geschäftsführer der Sport- und Tourismuscenter GmbH Irschenberg und leitete von 2014 bis 2017 als Vorstand den Gewerbeverband Miesbach.

Bereits im Dezember ist der 37-Jährige einstimmig vom Verwaltungsrat Wohnbaugesellschaft Waakirchen (WBW), einem Kommunalunternehmen der Gemeinde, in dieses Amt berufen worden. Aufgrund einer unfallbedingten Verletzung trat Grabmeyer dieses Amt jedoch erst jetzt im Juni an.

Wie berichtet hatte den bisherigen Vorsitz Gemeinderatsmitglied Andreas Hagleitner (FWG) inne. Seit Ende 2015 führte er dieses Amt ehrenamtlich. Anfangs ohne finanziellen Ausgleich, später mit einer „Entlohnung“ von 35 Euro pro Sitzung und Extrastunde. Hagleitner und andere Gemeinderäte führten die Geschäfte der Wohnbaugesellschaft, für die normalerweise ein bezahlter Vorstand zuständig ist, der wiederum vom Verwaltungsrat überwacht wird. In Waakirchen hatten die Gemeinderäte beide Funktionen inne.

Hagleitner bleibt Vorstand des Verwaltungsrats

Mit Grabmeyer im Vorstand seien jetzt die beiden von der Bayerischen Gemeindeordnung vorgesehenen Organe des Kommunalunternehmens personell vollzählig besetzt, heißt es seitens der Gemeinde. Der 37-Jährige vertrete das Kommunalunternehmen nach außen – mit rechtlicher Vertretungsmacht. Er leite das Kommunalunternehmen in eigener Verantwortung und sei für das operative Geschäft zuständig. Bürgermeister Josef Hartl (FWG) war es am vergangenen Dienstag wichtig, noch einmal darauf hinzuweisen, dass das Kommunalunternehmen “ein eigenständiges Unternehmen ist, das keinesfalls dem Bürgermeister unterstellt ist“.

Zu der Hauptaufgabe des Verwaltungsrats wiederum, der sich aus vom Gemeinderat gewählten Vertretern aller Fraktionen zusammensetze, gehört die Kontrolle der Geschäftsführung des Vorstands. Dessen Vorsitz hat weiterhin Andreas Hagleitner. Grabmeyers Vorstellung am Dienstag im Gemeinderat fiel kurz und knapp aus: „Aktuell gibt es nix zu sagen außer: Es macht mir Spaß.“ Zu welchen Modalitäten der 37-Jährige für die WBW tätig ist, wurde in der öffentlichen Sitzung zwar nicht erläutert, aber im Nachhinein aufgeklärt: Grabmeyer erhält die gleiche Aufwandsentschädigung wie die Verwaltungsräte des Kommunalunternehmens.

Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem folgende Bauprojekte:

• die Errichtung der derzeit an den Freistaat Bayern vermieteten Gebäude am Buchkogel in Schaftlach
• die Renovierung des alten Schaftlacher Bahnhauses mit insgesamt fünf Wohnungen
• die Errichtung des neuen Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr Waakirchen am Mariensteiner
Kreisel in Hauserdörfl als Ersatz für das bisherige Gebäude neben dem Rathaus

Einzelheiten zur Errichtung des Feuerwehrhauses werden derzeit mit der Regierung von Oberbayern abgestimmt und sollen zeitnah bekanntgegeben werden.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme