Nach Raubüberfall

Weitere Einbrüche in Rottach-Egern

Wie berichtet hatten drei Maskierte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Ehepaar in Rottach-Egern überfallen. Jetzt meldet die Polizei Bad Wiessee weitere Einbrüche.

In der Nacht von Freitag auf Samstag hatten drei bislang unbekannte Täter einen Rottacher und seine Ehefrau in ihrem Haus in Oberach überfallen und waren geflüchtet (wir berichteten). Kurz darauf leitete die Polizei eine Großfahndung ein – samt Hubschraubereinsatz. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Jetzt meldet die Polizei Bad Wiessee drei weitere Einbrüche im Bereich der Karl-Theodor-Straße in Rottach-Egern, die sich nach derzeitigem Ermittlungsstand am Samstagabend zwischen 17 Uhr und 23 Uhr ereignet haben müssen. Laut Polizei befinden sich die “Objekte” in der Nähe der Einmündung in die Südliche Hauptstraße. Die jeweiligen Eigentümer befanden sich zum Tatzeitpunkt nicht vor Ort.

Wer hat etwas beobachtet?

Aus einem der drei Objekte wurde Bargeld und Schmuck entwendet. Aus den anderen beiden Objekten ließen die Einbrecher nach derzeitigem Ermittlungsstand nichts mitgehen. An einem der drei Objekte entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Polizei wertet derzeit die gesicherten Spuren aus.

Zur Aufklärung der Einbrüche wird um die Mithilfe der Bevölkerung gebeten. Wer hat im Tatzeitraum im Bereich der Karl-Theodor-Straße und Umgebung verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen? Wer hat verdächtige Geräusche gehört? Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 08022-9878-0 bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee zu melden.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme