Weltcup-Atmosphäre in Bad Wiessee – Tegernseerstimme

Kids Adventure Race am Sonnenbichl

Weltcup-Atmosphäre in Bad Wiessee

adventure race header

Gestern und heute findet am Sonnenbichl wieder das Kids Adventure Race statt. Kinder aus aller Welt treffen sich dabei an dem Wiesseer Hang, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Heuer hat man sich dazu entschlossen, die Wettkämpfe später anzusetzen, sodass man die Flutlichtanlage am Sonnenbichl voll ausnutzen kann. Für Projektmanagerin Stephi Vogl bis jetzt ein voller Erfolg: „Es ist bombastisch, wie beim richtigen Weltcup.“

Schon das dritte Mal findet das Adventure Race am Sonnenbichl in Bad Wiessee statt und ist mittlerweile fester Bestandteil im Veranstaltungskalender. Im Vordergrund steht in erster Linie der Spaß. Daher besteht die Strecke nicht aus einem klassischen Parcours, sondern wurde durch zusätzliche Spannungselemente erweitert, wie einen Sprung oder einen Tunnel. Schon seit Tagen sind die Verantwortlichen des Skizentrums damit beschäftigt, den Hang zu präparieren.

Veranstalter mit einer Neuerung

Gestern gingen bereits die knapp 280 Teilnehmer aus den Jahrgängen 2000 bis 2003 an den Start. Heute sind dann die jüngeren Jahrgänge dran. Hier werden insgesamt 350 Teilnehmer erwartet. Die Nachwuchssportler kommen aus der ganzen Welt, um sich am Sonnenbichl im sportlichen Wettkampf zu messen.

Trotz des mäßigen Wetters fanden gestern laut Projektmanagerin Stephi Vogl auch zahlreiche Zuschauer den Weg an den Hang. „Der Zielhang ist voll“, freut sich Vogl. Zumeist handelt es sich dabei um Angehörige und Freunde der Sportler.

Im Gegensatz zu den letzten beiden Malen hatten die Veranstalter in diesem Jahr auch eine Neuerung parat. „Wir haben die Startzeiten später angesetzt, damit wir das Flutlicht des Sonnenbichl voll ausnutzen können“, erklärt Vogl.

Ein Hauch von Weltcup

Los geht es mit dem ersten Durchgang daher erst um 14 Uhr. Die letzten Fahrer kommen dann um 18 Uhr vom Hang. Um 20 Uhr findet schließlich die Siegerehrung statt. Bis jetzt sei diese Planung ein voller Erfolg gewesen, so Vogl. „Das Licht ist einfach wunderbar“, erklärt die Mitorganisatorin.

Und auch der Wettkampf selber erfülle die Erwartungen vollauf. Die Kinder würden eine tolle Action bieten. Verletzte gäbe es zudem auch nicht zu beklagen. „Es ist wirklich bombastisch, wie ein richtiger Weltcup“, so Vogl.

Begleitet wird das Rennen durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit einer Zaubershow und einer Tombola. Hier noch einige Eindrücke vom gestrigen Rennen:

Franziska Schelle SC Kreuth beim Zielsprung, sie gewann beim Jg. 2001 / Quelle Foto Datzer
Franziska Schelle SC Kreuth beim Zielsprung, sie gewann beim Jg. 2001 / Quelle Foto Datzer

Quelle: Foto Datzer
Quelle: Foto Datzer

Der Start / Quelle: Foto Datzer
Der Start / Quelle: Foto Datzer

Quelle: Foto Datzer
Quelle: Foto Datzer

Zieleinfahrt / Quelle: Foto Datzer
Zieleinfahrt / Quelle: Foto Datzer

Michael Epple (Head Orga) mit den Moderatoren
Michael Epple (Head Orga) mit den Moderatoren / Quelle: Foto Datzer

 Quelle: Foto Datzer
  Quelle: Foto Datzer

Quelle: Foto Datzer
Quelle: Foto Datzer

Die Mannschaftssieger: Philipp Schmid , Kai Lehmann und Tim Fiedler / Quelle Foto Datzer
Die Mannschaftssieger: Philipp Schmid , Kai Lehmann und Tim Fiedler / Quelle: Foto Datzer

Die Haushammer Küchenfeen / Quelle: Foto Datzer
Die Haushammer Küchenfeen / Quelle: Foto Datzer

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme