Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 19, 8°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schwimmer überschätzten ihre Kräfte

Wie es zum Großeinsatz auf dem See kam

Am gestrigen Freitag wollte gegen 17:50 Uhr eine fünfköpfige Männergruppe im Alter zwischen 18 und 30 Jahren den Tegernsee von Tegernsee-Nord aus nach Bad Wiessee durchschwimmen. Doch irgendwann schwand die Kraft.

Gestern Abend suchten viele Einsatzkräfte auf dem Tegernsee nach zwei vermissten Männern.

Drei Personen der Fünfer-Gruppe, die sich von einem Aufenthalt in einer Reha-Klinik kannten, kehrten relativ schnell wieder um und kehrten zum Ausgangspunkt zurück, da ihnen die Strecke zu weit war. Doch ein 30-jähriger Mann aus Fulda sowie ein 18-Jähriger aus Bobenheim (Rheinland-Pfalz) schwammen weiter. Nachdem die beiden bis kurz nach 19 Uhr noch nicht zurückgekehrt waren, wählten die drei anderen laut Polizei den Notruf.

Daraufhin wurde wie berichtet die großangelegte Vermisstensuche eingeleitet. Beteiligt waren 60 Helfer der am Tegernsee ansässigen Wasserwachten, die Feuerwehren Tegernsee und Bad Wiessee sowie Einsatzkräfte der Polizei Bad Wiessee, darunter auch das Streifenboot. Die beiden Vermissten wurden schließlich gegen 20:50 Uhr an der Point in Tegernsee angetroffen.

Von Tegernsee nach Bad Wiessee wollten die beiden Männer schwimmen.

Die Männer gaben gegenüber den Einsatzkräften an, dass auch sie zunehmend die Kräfte verlassen hätten und sie deshalb umkehrten. Das Problem: sie schwammen in die falsche Richtung und kamen damit nicht am ursprünglichen Ausgangspunkt raus. Ein Arzt untersuchte abschließend die Schwimmer. Beide sind wohlauf. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei, sich bei den Schwimmstrecken nicht zu überschätzen und in Ufernähe zu bleiben.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme