Erneut Verletzte bei Rodelunfällen

Erneut ist es heute zu Rodelunfällen auf der Strecke am Wallberg kommen. Dieses Mal wurden zwei Kleinkinder und ein erwachsener Mann verletzt.

Immer wieder kommt es am Wallberg zu Rodel-Unfällen.

Zum wiederholten Male sind in diesem Winter auf der Rodelstrecke am Wallberg Menschen zu Schaden gekommen. Wie die Polizei meldet wurden heute Mittag aus bisher noch unbekannten Gründen zwei Geschwister aus München im Alter von fünf und sieben Jahren leicht verletzt. Wie es zu deren Unfall kam, muss noch durch die Polizei geklärt werden.

Der schwerere Unfall ereignete sich wohl in Folge des ersten Unfalls: Ein 42-jähriger Mann aus dem schwäbischen Donau-Ries-Kreis wollte nach bisherigen Erkenntnissen wegen des Unfalls mit den Kindern seinen Schlitten zum Stillstand abbremsen und verhakte sich in seinem Rodel, so dass er sich das Bein brach. Nach der Versorgung durch einen Notarzt wurde er ins Krankenhaus gebracht.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme