Wiesseer stirbt nach Motorradunfall

von Peter Posztos

Auf der Bundesstrasse 318 in der Nähe von Warngau kam es am gestrigen Donnerstagabend gegen 18.20 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein 32-jähriger Münchner hatte mit seinem Motorrad bei einem Überholmanöver in der „Reithamer Kurve“ einen entgegenkommenden Rollerfahrer aus Bad Wiessee übersehen. Der Münchner verstarb noch am Unfallort.

Über Nacht verstarb auch der 61-jährige Wiesseer.

Zusammenstoß trotz Ausweichmanöver

Der 32-jährige war mit seiner BMW im Gemeindebereich von Warngau auf der Bundesstrasse 318 in Richtung Süden unterwegs. Nach einer Linkskurve, der “Reithamer Kurve”, überholte er einen Sattelzug und übersah dabei den entgegenkommenden Wiesseer auf seinem Motorroller. Trotz eines Ausweichmanövers kam es im Auslauf der angrenzenden Rechtskurve zum Zusammenstoß.

Anzeige

Der 61-Jährige wurde noch mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen. Dort erlag er aber im Laufe der Nacht seinen schweren Verletzungen.

Die Bundesstrasse war während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus