Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

„Die digitale Gesellschaft“: Wissenschaftstage in Tegernsee

Reparieren statt wegwerfen

Von Amelie Hagleitner

Innovativ, schnell, revolutionär. Die digitale Gesellschaft erfährt einen ständigen Umbruch. „Die digitale Gesellschaft“, so heißt auch das Leitthema der Tegernseer Wissenschaftstage am 15. und 16. November.

Nicht nur die Auswirkungen der digitalen Revolution kommen zur Sprache. Ein Professor beweist: Kaputt ist nicht gleich kaputt. Er repariert Geräte und bewahrt sie damit vor dem Mülleimer.

Proffessor Dr. Wolfgang M. Heckl repariert fleißig in seiner „Werkstatt“ - auch er er referiert an den Wissenschaftstagen
Professor Dr. Wolfgang M. Heckl repariert fleißig in seiner „Werkstatt“. Auch er referiert bei den Tegernseer Wissenschaftstagen.

Beim Frühstück informieren wir uns per Tablet über all das, was gestern war und heute vermeintlich wichtig ist. Im Zug hören wir die neueste Musik, finden heraus, was unsere Freunde hören und laden die Neuentdeckungen auf unser Smartphone. In der Arbeit wird wild in die Tasten getippt. Am Abend laden wir per Online-Mediathek unsere Lieblingsserie. Bevor wir zu Bett gehen, werfen wir noch einen letzten Blick auf das Display: „Gute Nacht“.

Wir sind umringt von digitalen Technologien. Sie durchdringen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Nicht umsonst bezeichnen wir uns als „digitale Gesellschaft“. Unter diesem Motto steht auch das Wissenschaftsjahr 2014.Aus diesem Anlass finden die Wissenschaftstage in Tegernsee statt.

Vernetztes Programm

Am kommenden Wochenende zeigen verschiedene Experten auf, wie Wissenschaft und Forschung die digitale Welt mit neuen Lösungen vorantreiben. Den Startschuss bildet die Veranstaltung „Das Tal im Netz: Informationen aus der Vergangenheit und für die Zukunft“.

Am Samstag um 15 Uhr referiert dazu Kirchenhistoriker Dr. Roland Götz im Museum Tegernseer Tal. Er erklärt, wie man im Internet die Fundstellen aufspürt, die aus historischen Quellen oder mittelalterlichen Handschriften Wissens- und Sehenswertes aufzeigen.

Aus der Vergangenheit zurück in die Zukunft, darauf beziehen sich schließlich die Prognosen des Deutschen Wetterdienstes für die Region. Ihre Grundlage sind Rechenergebnisse zu mathematisch-physikalischen Wettermodellen. Volker Wünsche, der Leiter der Niederlassung München des Deutschen Wetterdienstes, erläutert die daraus erarbeiteten Wettervorhersagen und –warnungen.

Ein Weg aus der Wegwerfgesellschaft

Am selben Tag erklärt Professor Heckl um 19 Uhr in der Winner’s Lounge der Spielbank Bad Wiessee den Weg zu einer neuen „Kultur der Reparatur“. Das Gesicht des Generaldirektors des Deutschen Museums dürfte vielen aus dem Sonntagsstammtisch des Bayrischen Fernsehens bekannt sein. Als passionierter Bastler ärgert sich Heckl über die Wegwerf-Mentalität vieler Verbraucher.

Diese werde durch die Industrie befördert: Kaum ist die Garantie abgelaufen, gehen unsere Geräte kaputt. Das Display des MP3-Players spinnt, der Laptop überhitzt und schaltet ab. Doch Heckl ergibt sich nicht kampflos der Wegwerfgesellschaft. Seine Lösung: reparieren lernen.

Kostenloser Einblick in die Wissenschaft

Den Abschluss machen am Sonntag Vorträge über die Ursachen von Volkskrankheiten, sowie darüber, wie sehr Algorithmen unsere Welt beherrschen. Der Eintritt zu den Wissenschaftstagen ist frei. Bei allen Vorträgen besteht die Gelegenheit für Fragen und Diskussionen. Für die Veranstaltung am Sonntagnachmittag ist eine Anmeldung erforderlich.

Die Teilnehmer werden per Bustransfer zum Ringbergschloss gefahren. Auffahrt mit Privat-PKW ist nicht gestattet. Anmeldungen sind bei der Tourist-Information Tegernsee, unter der 08022-9273862 möglich. Weitere Informationen gibt es hier.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme